Er ist zurück im Geschäft: Ryan Phillippe (42) spielt die Hauptrolle in der brandneuen US-Dramaserie "Shooter". Dabei fiel ihm dieses Comeback bestimmt nicht leicht. Im letzten Jahr gestand er, seit seiner Kindheit unter schweren Depressionen zu leiden. Jetzt spricht der "Eiskalte Engel"-Star ganz offen über seinen Kampf gegen die psychische Krankheit!

Im Interview mit dem People Magazine bricht er sein Schweigen: "Wenn du durch dunkle Abschnitte in deinem Leben gehst oder wenn du eine Person bist, die wie ich ihr ganzes Leben mit Depressionen kämpfen musste, dann ist es wichtig zu wissen, dass es wieder besser werden kann. Es muss dich nicht definieren, du kannst Wege finden, damit klarzukommen und dich besser zu fühlen. Daran halte ich mich zumindest fest."

Ryan kann nun endlich besser mit dem Schmerz umgehen: "Ich habe jetzt mehr Frieden gefunden als damals, wo ich jünger war. Ich hatte zwischen 20 und 30 viel öfter mit Depressionen zu kämpfen. Ich denke, dass das Lesen und die Arbeit an mir selbst [...] einfach gesünder für mich waren."

Gerüchte um seine Person nimmt der Schauspieler ebenfalls nicht mehr ganz so ernst wie früher: "Es ist eine Art Befreiung, die man mit zunehmender Reife erlebt. Wir leben in einer Welt, in der das Leben als Privatperson keine Option mehr ist." Vor allem für seine Kinder Ava, Deacon und Kailani nahm er sich zunächst eine Auszeit vom Rampenlicht, in das er aber nun glücklicherweise zurückgekehrt ist.

Ryan Phillippe, Serien-StarFrazer Harrison/Getty Images for POP & SUKI
Ryan Phillippe, Serien-Star
Ryan Phillippe in den "AOL"-Studios in New York im April 2015Getty Images/Rob Kim
Ryan Phillippe in den "AOL"-Studios in New York im April 2015
Ryan Phillippe bei einer Party von "Saturday Night Live" in New YorkLarry Busacca/Getty Images
Ryan Phillippe bei einer Party von "Saturday Night Live" in New York
Ryan Phillippe, SchauspielerGetty Images/Rob Kim
Ryan Phillippe, Schauspieler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de