Ist damit der nächste Streit schon vorprogrammiert? Nachdem gestern die eingeschworene "La Famila Grande" in einer hochexplosiven Diskussion in zwei Lager zerbrach, befeuert RTL die angespannte Situation heute noch weiter. Denn wie jedes Jahr erlaubten sich die Promi-Camper auch in den vergangenen Tagen den einen oder anderen Regelverstoß. Nun der Schock: Die Truppe muss alle Luxusgegenstände abgeben – nur ein Mitstreiter darf ein persönliches Goodie behalten.

Das dürfte ordentlich Zunder geben! Da die diesjährigen Dschungelcamp-Promis in den letzten Tagen munter an dem Regelwerk des TV-Formats vorbeilebten, müssen sie nun die Konsequenzen tragen. Die verbliebenen Acht müssen laut RTL nicht nur alle Zigaretten abgeben, sondern sich auch von ihren Luxusartikeln trennen. Denn der Sender fordert 15 Goodies aus der Heimat ein und somit darf nur ein Busch-Bewohner einen persönlichen Gegenstand behalten. Angesichts der ohnehin schon angeknacksten Gruppendynamik dürfte das in einer handfesten Diskussion ausarten.

Glamour-Queen Kader Loth (44) ohne Make-up? Der Familienpapa Jens Büchner (47) ohne sein bedrucktes Kissen? Und Hanka Rackwitz (47) ohne ihre keimabweisende Frischhaltedose? In der heutigen Folge dürften dank dieser Forderung wieder heftig die Fetzen fliegen. Provoziert RTL mit diesem Schritt somit bewusst den nächsten Streit? Schließlich sorgte der gestrige Honey-Gate für bärenstarke Quoten. Stimmt in unserem Voting darüber ab!

Alle Infos zu "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

Alexander Keen in München 2017
Getty Images
Alexander Keen in München 2017
Provoziert RTL mit dieser Maßnahme bewusst den nächsten Busch-Beef?3834 Stimmen
3480
Definitiv, das kommt doch zur perfekten Zeit!
354
Glaube ich nicht, sie haben eben gegen die Regeln verstoßen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de