Versagt er als Regisseur? Ben Affleck (44) hat zur Zeit nicht nur privat mit Sucht- und Eheproblemen zu kämpfen, sondern muss auch beruflich einiges einstecken. Eigentlich gilt der Schauspieler und Regisseur als Erfolgsgarant in Hollywood und lässt es in den Kinokassen so richtig klingeln. Doch sein neuer Film droht nun mächtig zu floppen.

Der Film "Live By Night" könnte eine herbe Enttäuschung für die Produktionsfirma Warner Bros werden. Mit mickrigen 16,5 Millionen Dollar konnte das Gangsterdrama bisher nur einen kleinen Teil der enormen Produktionskosten einfahren. Die belaufen sich nämlich auf eine ordentliche Summe von 65 Millionen Dollar. Dazu kommen weitere Dutzende Millionen für die Vermarktung des Streifens, sagen Insider gegenüber Variety. Der Film wird zwar erst noch in einigen Ländern anlaufen, aber schon jetzt wird erwartet, dass das Drama keine Erfolge mehr verzeichnen wird, stattdessen sogar für Verluste in Höhe von 75 Millionen Dollar sorgen könnte.

Von der Besetzung hat sich Warner Bros sicher mehr versprochen. Ben war nämlich nicht nur der Regisseur des Dramas, er spielte auch die Hauptrolle und wurde von Hollywood-Größen wie Sienna Miller (35), Zoe Saldana (38) und Elle Fanning (18) vor der Kamera unterstützt. Dass sich dieser Flop auf die Karriere von Ben als Regisseur auswirken wird, muss allerdings nicht befürchtet werden. Zwischen Warner Bros und dem Schauspieler stehen noch weitere Projekte an.

Auch in der Ehe zwischen Ben und Jennifer Garner (44) soll es mittlerweile wieder besser laufen:

Jennifer Garner und Ben Affleck bei den Oscars 2013
Getty Images
Jennifer Garner und Ben Affleck bei den Oscars 2013
Jennifer Garner und Ben Affleck im Jahr 2013
Getty Images
Jennifer Garner und Ben Affleck im Jahr 2013
Ben Affleck und Jennifer Garner im März 2013
Getty Images
Ben Affleck und Jennifer Garner im März 2013


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de