Drei Hochzeiten, drei Scheidungen – in der Liebe hatte Schauspielerin Halle Berry (50) bislang wenig Glück. Die Ehen des Hollywood-Stars gingen allesamt in die Brüche. Bei einer Veranstaltung in Los Angeles sprach Halle jetzt ganz offen über ihre privaten Niederlagen und wie sie damit umgeht.

Wie Entertainment Tonight berichtet, stand Halle Berry im Rahmen der City Summit and Gala zu einem Q&A zur Verfügung. Dabei sprach die US-Amerikanerin auch über ihre Scheidungen und erklärte: "Ich habe gelernt, mich mit meinen drei zerbrochenen Ehen auseinanderzusetzen. Das war nicht leicht, vor allem nicht wegen der Kinder."

Außerdem sagte Halle, dass wahrscheinlich jede Frau bei ihrer Hochzeit eine bestimmte Hoffnung habe. Nämlich die, ihren Prinzen gefunden zu haben und für immer glücklich zu sein. Wie im Märchen sei es aber leider nicht. "Wenn es dann zerbricht, fühlt es sich wie ein großer Misserfolg und eine Riesen-Enttäuschung an. Ich habe mich oft schuldig und dafür verantwortlich gefühlt", gestand die 50-Jährige weiter.

Die Ehe mit Schauspielkollege Olivier Martinez (51) wurde erst Ende 2016 geschieden. Davor heiratete Halle 1992 Baseballspieler David Justice und 2001 Sänger Eric Benet.

Wie Drew Barrymore über ihre Scheidung hinwegkam, seht ihr im Clip!

Halle Berry bei den Matrix Awards 2018
Rob Kim/Getty Images
Halle Berry bei den Matrix Awards 2018
Halle Berry bei den Golden Globes 2019
Getty Images
Halle Berry bei den Golden Globes 2019
Halle Berry und Will Smith bei den MTV Movie Awards 2016 in Kalifornien
Getty Images
Halle Berry und Will Smith bei den MTV Movie Awards 2016 in Kalifornien
Könnt ihr Halles Schuldgefühle verstehen?651 Stimmen
541
Ja, es ist nie leicht, sich eine Trennung einzugestehen.
110
Nein, wenn sie nichts falsch gemacht hat, muss sie auch keine Schuldgefühle haben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de