Große Trauer im Netz: YouTube-Phänomen Kazim Akboga starb überraschend, er soll von einer U-Bahn überfahren worden sein. Der 34-Jährige erlangte Bekanntheit durch seinen Song "Is mir egal" und trat damit sogar bei Deutschland sucht den Superstar auf. Die Fans zeigen sich erschüttert.

"Jetzt ist es aber nicht mehr egal. Mein Gott, das ist tragisch. Wie konnte das passieren?", betrauerte eine Facebook-Nutzerin den Verlust des Künstlers. Viele sind fassungslos, können seinen plötzlichen Tod gar nicht begreifen. Mit einer witzigen Neuauflage seines Lieds warb Kazim im letzten Jahr sogar für die Berliner Verkehrsbetriebe. "Is mir egal" bleibt so für viele unvergesslich: "Der Arme, mein Beileid. Auf seinen Hit gehen wir bis heute noch ab. Einfach ein Gute-Laune-Song."

Auch der Familie wird gedenken viele Fans. Doch es ist vor allem sein freundliches Wesen, dass den Menschen im Gedächtnis bleiben wird: "Danke, dass du uns zum Lachen gebracht hast." Die genauen Umstände seines Todes sind bisher noch nicht ganz geklärt.

Kazim Akboga in seinem YouTube-VideoYouTube / Kazim Akboga
Kazim Akboga in seinem YouTube-Video
Kazim bei DSDSRTL / Ralf Jürgens
Kazim bei DSDS
Kazim Akboga in seinem YouTube-VideoYouTube / Kazim Akboga
Kazim Akboga in seinem YouTube-Video


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de