Kein Auslands-Recall trotz Hammerstimme: Flüchtlingsmädchen Kimiya Zare darf nicht nach Dubai reisen! Ihr erster DSDS-Auftritt sorgte Anfang Februar für einen der ergreifendsten Momente der aktuellen Staffel. Die 16-Jährige aus dem Iran berührte Dieter Bohlen (63) und Co. mit ihrer Lebensgeschichte. Trotz einer überzeugenden Performance hieß es für Kimiya Abschied nehmen: Sie darf das Land auch für den Recall nicht verlassen – und das, obwohl Dieter ihr fast die Ausreise ermöglichen konnte!

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de.

Da Kimiya seit drei Jahren mit ihrer Familie in einem Flüchtlingsheim lebt und nur geduldet ist, darf sie Deutschland nicht verlassen. Dieter hatte alles gegeben, um dem Gesangstalent dennoch den Flug nach Dubai zu ermöglichen. Dem Poptitan sei Dank bekam die 16-Jährige sogar einen vorläufigen Reisepass – der reichte jedoch nicht für ein Visum. Trotz eines gelungenen Auftritts, der Dieter, Michelle (45), H.P. Baxxter (52) und Shirin David (21) wie beim ersten Mal begeisterte, mussten sich die vier Juroren von Kimiya verabschieden.

Kimiya war sichtlich mitgenommen, gab sich aber kämpferisch. "Ich hoffe, ich werde im nächsten Jahr dabei sein", sagte sie nach ihrem Show-Aus. Dieter hatte sich bereits vor einigen Wochen für das gesangsstarke Mädchen ausgesprochen und wollte Kimiya aus ihrer schwierigen Situation helfen. "Als ich sie gehört habe, habe ich gedacht, da ist wirklich etwas Besonderes. Für mich ist sie ein wirkliches Talent", erklärte der Produzent. Vielleicht darf er sie ja im kommenden Jahr wieder begrüßen.

Im Video seht ihr, welcher emotionale Moment die DSDS-Fans vor Kurzem tief erschütterte.

DSDS-Jury 2017RTL / Stefan Gregorowius
DSDS-Jury 2017
Dieter Bohlen, DSDS-TitanGetty Images
Dieter Bohlen, DSDS-Titan
Kimiya ZareRTL / Stefan Gregorowius
Kimiya Zare


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de