Hat der "Die Schöne und das Biest"-Star keinen Bock mehr auf Fans? Emma Watson (26) legte schon immer großen Wert auf ihre Privatsphäre und hält sogar bis heute ihre angebliche Beziehung mit US-Software-Manager Mack Knight unter eisernem Verschluss. Jetzt soll die Schauspielerin einen Schritt weiter gegangen sein und in einem Interview verkündet haben, dass sie keine Pics mehr mit ihren Anhängern machen will.

"Wenn jemand ein Foto von mir macht und es postet, weiß man innerhalb von zwei Sekunden, wo genau ich in dem Moment bin", erklärte Emma in einem Gespräch mit Vanity Fair. Für sie sei es eine Entscheidung für oder gegen ihr Privatleben. "[Die Fans] sehen, welche Kleidung ich anhabe und mit wem ich unterwegs bin", fuhr sie weiter fort. Die 26-Jährige könne ihnen diese Art der Information einfach nicht geben.

Dennoch möchte die Schauspielerin auf den Kontakt nicht verzichten: "Ich werde hier sitzen und jede einzelne eurer Harry Potter-Fragen beantworten, aber das mit dem Foto kann ich einfach nicht machen." Dennoch seien Schnappschüsse mit ihr auch von der Situation abhängig. So würde Emma wissen, wann sie nur ein "gesichteter Promi" und wann sie das "Highlight der Woche" für jemanden ist. Zu Kindern würde der geschäftige Hollywood-Star generell nicht nein sagen.

Hört euch jetzt Emma Watsons schöne Stimme in der "Die Schöne und das Biest"-Verfilmung an:

Emma Watson, SchauspielerinTeamB / Splash News
Emma Watson, Schauspielerin
Emma WatsonJohannes Eisele/AFP/Getty Images
Emma Watson
Emma Watson in MadridGetty Images
Emma Watson in Madrid
Was sagt ihr zu Emmas Foto-Verbot mit den Fans?2676 Stimmen
763
Unmöglich! Sie ist ein Star und muss mit dieser Art der Aufmerksamkeit rechnen.
1913
Verständlich! –Die Fotos geben einfach zu viel von ihrem Privatleben preis.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de