Ärger für YouTube-Star Leon Machère (24)! Der 24-Jährige wurde bekannt durch Prank- und Comedy-Videos, die er regelmäßig mit seinen Fans teilt. Inzwischen hat der Kartoffelsalat-Darsteller auch eine Karriere als Hip-Hop-Künstler eingeschlagen. Für sein erstes Album befand sich der Neu-Musiker auf Werbetour durch mehrere deutsche Städte. Ein solches Fan-Treffen fand vergangenes Wochenende in Augsburg statt – und endete mit einem Polizei-Einsatz!

Laut der Bild-Zeitung hatte der YouTuber vergessen, sein Zusammentreffen mit den Fans beim Ordnungsamt der Stadt Augsburg anzumelden. Ohne Sicherheitsvorkehrungen trafen sich schließlich 1.000 Anhänger des Webstars, darunter ungefähr 600 Kinder und Jugendliche. Leon tauchte selbst nur kurz dort auf und ließ sich dann in seinem gemieteten Tour-Transporter mit verklebtem Nummernschild wegfahren. Sein Fahrer bretterte mit überhöhter Geschwindigkeit Richtung Innenstadt, obwohl die Polizei ihn um Schritttempo gebeten hatte.

Als die Beamten Leon anschließend in einer Kneipe entdeckt hatten, soll er gepöbelt haben: "Scheiß Polizisten." Die nahmen ihn gleich mit aufs Revier und verpassten ihm eine Anzeige wegen Beamtenbeleidigung und Straßenverkehrsgefährdung. Vermutlich kehrt der YouTuber also bald nach Augsburg zurück: vor Gericht.

Seht im nachfolgenden Video, wem die achtjährige Leonie Schmitz nacheifert. Darunter könnt ihr an unserer Abstimmung teilnehmen: Ist Leon ein schlechtes Vorbild für seine Fans?

Leon Machère, YouTube-StarInstagram / leonmachere
Leon Machère, YouTube-Star
Melina Sophie und Leon Machère bei der Premiere des Youtube-Film "Kartoffelsalat" in Hamburggbrci / Future Image / Action Press
Melina Sophie und Leon Machère bei der Premiere des Youtube-Film "Kartoffelsalat" in Hamburg
Leon Machère, YouTube-StarInstagram / leonmachere
Leon Machère, YouTube-Star
Polizei-Einsatz beim Fan-Treffen– ist Leon Machère ein schlechtes Vorbild?1603 Stimmen
1405
Ja, als YouTube-Star hat er eine gewisse Verantwortung gegenüber seinen Fans.
198
Alles halb so schlimm. Er hatte nur vergessen, das Treffen beim Ordnungsamt anzumelden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de