Vergangenen Herbst gründete Yvonne Catterfeld (37) ihre Plattenfirma "Veritable Records". Beruflich bewies sie mit diesem Schritt Mut zum Sprung ins Ungewisse, während sie im Privatleben auf abenteuerliche Sportarten steht. Genau deshalb habe ihr Lebensgefährte Oliver Wnuk (41) ihr inzwischen einige Dinge verboten, plauderte Yvonne jetzt in einem Radio-Interview aus.

Seit über zehn Jahren sind die Sängerin und der Stromberg-Darstelller zusammen und immer noch glücklich verliebt. Im Gespräch mit Bayern 3 erzählte Yvonne: "Ich habe von Olli tatsächlich einige Sachen verboten bekommen." Die Gründe: Sie werde bei Unternehmungen in der Natur sehr übermütig und verletze sich schnell.

Quad-Fahren, Paragliding, Tauchen und Skifahren – auf solche Freizeitbeschäftigungen muss die 37-Jährige also in Zukunft verzichten. Verscherzt habe sie es sich mit Oliver wahrscheinlich bei einem gemeinsamen Tauchausflug: "Er war mein Tauchbuddy und ich bin immer von ihm weggeschwommen", gestand Yvonne. So etwas wolle der Schauspieler nicht noch einmal erleben. Umso besser für ihn und den gemeinsamen Sohn Charlie: So müssen sie weniger um die Gesundheit ihrer Herzdame bangen!

Warum Yvonne ihr Kind nicht der Öffentlichkeit präsentiert, erfahrt ihr im Video. Darunter könnt ihr an einer Umfrage teilnehmen.

Natia Todua und Samu Haber nach ihrem "The Voice of Germany"-Sieg 2017
Getty Images
Natia Todua und Samu Haber nach ihrem "The Voice of Germany"-Sieg 2017
Yvonne Catterfeld und Oliver Wnuk 2018 in Berlin
Getty Images
Yvonne Catterfeld und Oliver Wnuk 2018 in Berlin
Samuel Rösch und Michael Patrick Kelly beim "The Voice of Germany"-Finale 2018
Christian Marquardt/Getty Images
Samuel Rösch und Michael Patrick Kelly beim "The Voice of Germany"-Finale 2018
Würdet ihr euch von eurem Partner Dinge verbieten lassen?2589 Stimmen
1132
Nein. Wenn ich auf etwas verzichte, müsste es von mir ausgehen.
1457
Ja, wenn es zu meinem eigenen Schutz ist. Mein Partner will ja nur mein Bestes.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de