Schauspielerin Patricia Arquette (48) wurde eine besondere Ehre zuteil: Bei der Preisverleihung der Organisation "Gay and Lesbian Alliance Against Defamation" hielt sie eine bewegende Rede und gedachte damit ihrer im September verstorbenen Schwester Alexis Arquette (47). Bei den GLAAD-Awards lobte Patricia den Einsatz der Transsexuellen und forderte zu mehr Toleranz auf!

"Alexis wusste, dass sie ihren Job riskierte. Sie wusste, dass sie vieles verlieren würde, wenn sie als Trans-Frau lebt. Sie riskierte alles, weil sie keine Lüge leben konnte." Unter tosendem Applaus des Publikums kämpfte Patricia mit den Tränen und appellierte an die Gesellschaft, mehr zusammenzuhalten. Es sei nicht wichtig, welches Geschlecht, welchen Glauben oder welche Hautfarbe man habe. Man sollte jeden Menschen so akzeptieren, wie er ist. Sie betonte: "Du verpasst sonst die größte Liebe deines Lebens, einen der besten Menschen in deinem Leben."

Alexis starb im Alter von 47 Jahren an den Folgen einer AIDS-Erkrankung. Sie war als Robert Arquette auf die Welt gekommen und zunächst unter dem Namen Eva Destruction aufgetreten. Mit 17 Jahren entschied sich Patricias jüngere Schwester für den Namen Alexis.

Mehr über Patricia erfahrt ihr im Clip.

Alexis Arquette bei den Reality Awards 2008 in L.A.Nikki Nelson/ WENN.com
Alexis Arquette bei den Reality Awards 2008 in L.A.
Patricia Arquette bei den GLAAD-Awards 2017Emma McIntyre/Getty Images for GLAAD
Patricia Arquette bei den GLAAD-Awards 2017
Alexis Arquette bei der Premiere von "Hung"Jason Merritt/Getty Images
Alexis Arquette bei der Premiere von "Hung"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de