Mel B. (41) bekommt juristischen Gegenwind! Im Scheidungskrieg mit Stephen Belafonte (41) bezichtigte die Sängerin ihren Noch-Ehemann einer Affäre mit Kindermädchen Lorraine Gilles. In einer Erklärung behauptet sie außerdem, die Nanny sei von Stephen schwanger gewesen und habe auf sein Drängen abtreiben lassen. Jetzt bläst die Beschuldigte zum Gegenangriff und erhebt Klage gegen Mel!

Lorraine wehrt sich damit laut TMZ gegen die Anschuldigungen, die nach der Aussage der Ex-Nanny komplett gelogen sein sollen. Es sind schwere Vorwürfe, mit denen sich Mels früheres Kindermädchen konfrontiert sieht, wie das US-Portal mit Gerichtsdokumenten zeigt: "Im Mai 2014 erfuhr ich, dass Lorraine Gilles von Stephen schwanger war. Daraufhin wollte ich sie feuern, doch Stephen zwang mich, sie wieder einzustellen, weil er mir drohte, mich und meine Karriere zu zerstören, indem er schädliche Videos veröffentliche", hieß es in einer schriftlichen Erklärung der Sängerin.

Weiter erklärt Mel, dass es sich bei diesen Videos um Sextapes handele, die sich sogar dank ihres Noch-Ehemannes im Besitz von Lorraine befinden sollen. Diesen Vorwurf streitet das Ex-Kindermädchen, die ursprünglich aus Deutschland stammt, vehement ab – ebenso die Aussagen über eine abgebrochene Schwangerschaft. Lorraine soll sich sehr sicher sein, Mels Vorwürfe als Lügen zu entlarven. Beweise und Bilder sollen Lorraines Unschuld beweisen.

Im Video erfahrt ihr weitere Hintergründe zum Scheidungsdrama.

Stephen Belafonte und Mel B.David Buchan/GettyImages
Stephen Belafonte und Mel B.
Mel B. in Los AngelesSplash News
Mel B. in Los Angeles
Stephen Belafonte und Mel B.Stuart C. Wilson / Getty Images
Stephen Belafonte und Mel B.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de