Schlechter als Monique (21) und Sandro? Nachdem Chanelle Doreen Wyrsch in der dritten DSDS-Mottoshow zuerst Wackelkandidatin war, durfte sie aufatmen: Sie wurde von den Anrufern in die nächste Runde gewählt und steht nun im Halbfinale. Einige Zuschauer können das allerdings so gar nicht nachvollziehen: Sie sind der Meinung, die ausgeschiedenen Kandidaten Monique und Sandro haben viel besser gesungen. Chanelle nahm zu dieser Kritik jetzt gegenüber Promiflash Stellung!

"Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de

Auf den Vergleich mit ihren zwei ehemaligen Mitstreitern wollte sich die 20-Jährige nicht einlassen. "Ich habe nie gesagt, dass ich gesanglich besser war als die beiden", beteuerte die Sängerin im Promiflash-Interview und fuhr fort: "Ich hatte halt einfach das Glück, dass ich ein paar mehr Anrufer hatte, die mich unterstützt haben, und ich bin glücklich darüber." Das Ausscheiden von Sandro und Monique bedauere sie dennoch sehr.

Ob Chanelle wohl auch am kommenden Samstag wieder auf ihre Fans zählen kann? Diesmal wird sie zum Motto "Hymnen der Musikgeschichte" den Schlager-Hit "Atemlos durch die Nacht" von Helene Fischer (32) performeneine große Herausforderung für die Kandidatin!

Im Clip seht ihr, welcher ehemalige Kandidat sich gerade über DSDS lustig macht:

Sandro Brehorst, Monique Simon und Chanelle Doreen Wyrsch in der dritten DSDS-MottoshowDeutschland sucht den Superstar, RTL
Sandro Brehorst, Monique Simon und Chanelle Doreen Wyrsch in der dritten DSDS-Mottoshow
Monique Simon und Sandro Brehorst bei DSDS 2017Stefan Gregorowius / RTL
Monique Simon und Sandro Brehorst bei DSDS 2017
DSDS-Kandidatin Chanelle bei der ersten Live-ShowFlorian Ebener / Getty Images
DSDS-Kandidatin Chanelle bei der ersten Live-Show
Ist Chanelle verdient weiter? Was meint ihr?774 Stimmen
67
Ja, unbedingt!
541
Nein, ich hätte lieber Monique in der nächsten Runde gesehen.
166
Nein, ich hätte es Sandro gewünscht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de