Er polarisiert einfach gerne! Alexander Keen (34) hat kein Problem damit, dass er als unsensibler Freund der Germany's next Topmodel-Gewinnerin Kim Hnizdo (20) bekannt wurde. Das verschaffte ihm immerhin einen Platz im diesjährigen Dschungelcamp. Auch von dem Ekelformat profitierte der 34-Jährige: "Honey" war dank dickem Hals und angeblicher Bronchitis in aller Munde. Dass er damit nicht bei jedem Sympathiepunkte sammeln konnte, stört das Männermodel gar nicht. Alex ist sich sicher: Die Leute sind nur neidisch!

Erst vor einigen Tagen musste sich Alexander Keen wieder so manchen Hater-Kommentar gefallen lassen. So machte er bei Grill den Henssler mit seinen Koch-Skills nicht gerade eine gute Figur. Davon lässt sich die Honigbiene aber die gute Laune nicht verderben, denn er weiß ganz genau, wo der Stachel steckt: "Viele sind schlicht neidisch. Diesen Neid habe ich mir aber hart erarbeitet. Die eine Hälfte mag mich, die andere nicht. Das ist die optimale Mischung für eine Präsenz in den Medien", nimmt er die wiederkehrende Kritik an seiner Person gegenüber Bild Online gelassen.

Alex kann auch durchaus verstehen, warum viele ihn mit kritischen Augen betrachten. "Ich spiele kein Instrument, kann nicht singen. Mein Talent ist, dass ich nichts kann. Und das kann ich besonders gut", erklärt er sich seinen Erfolg. Glaubt ihr auch, dass viele neidisch auf Honeys Karriere sind? Stimmt im Voting ab!

Alexander "Honey" Keen im Dschungelcamp 2017RTL / Stefan Menne
Alexander "Honey" Keen im Dschungelcamp 2017
Alexander "Honey" Keen bei "Grill den Henssler"Ohlenbostel, Guido / ActionPress
Alexander "Honey" Keen bei "Grill den Henssler"
Alexander Keen und GNTM-Gewinnerin Kim HnizdoInstagram / Alexander Keen
Alexander Keen und GNTM-Gewinnerin Kim Hnizdo
Sind die Leute neidisch auf Honey?1331 Stimmen
90
Klar, er hat in den letzten Monaten viel erreicht!
1241
Nein, auf was denn? Er kann doch nichts!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de