Was für ein Kompliment! Alexander Jahnke (30) hat im Finale von Deutschland sucht den Superstar den Song "Geboren um zu leben" von Unheilig gesungen. Die Jury war von seiner Performance komplett begeistert. Pop-Titan Dieter Bohlen meinte sogar: Alex hat definitiv eine musikalische Zukunft!

"Was auch immer heute passiert: Ich glaube, dass du eine Chance hast, irgendwie im Musikbusiness zu bleiben", lautete das Urteil von dem DSDS-Urgestein nach Alex' Performance. Er sei von allen vier Kandidaten der modernste. Nur eins habe der Frontsänger von Unheilig besser gemacht, fand Dieter: Die Frisur! "Aber sonst: Alles richtig gemacht!" Im Recall schnitt Dieter die Haare des 30-Jährigen nämlich kurzerhand ab, weil sie ihm nicht gefielen.

Alexander wäre nicht der erste, der nach DSDS erfolgreich eine Musikkarriere starten würde. Norman Langen (32) erreichte in der achten Staffel Platz sieben und tritt bis heute am Ballermann auf. Die in der sechsten Staffel drittplatzierte Annemarie Eilfeld (27) hat vor zwei Jahren ihr letztes Album veröffentlicht. Daniele Negroni (21) belegte in der neunten Staffel Platz zwei und machte im Anschluss noch jahrelang Musik. Und auch Sarah Lombardi (24) belegte 2011 nur den zweiten Platz.

Im Video erfahrt ihr, wie es bei Daniele Negroni derzeit im Liebes-Leben aussieht:

Alexander Jahnke während der zweiten Live-Show von DSDSLukas Schulze / Getty Images
Alexander Jahnke während der zweiten Live-Show von DSDS
Alexander Jahnke, DSDS-Kandidat 2017RTL / Stefan Gregorowius
Alexander Jahnke, DSDS-Kandidat 2017
Daniele Negroni, SängerThomas Lohnes/ Getty Images
Daniele Negroni, Sänger


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de