Für Maximilian Arland (36) hat es sich am Freitag bei Let's Dance ausgetanzt! Der Musiker konnte mit seinem Tango nicht überzeugen und musste schweren Herzens seine Taschen packen. Doch das Show-Aus bedeutet für Maximilian noch lange nicht das Ende seiner Tanz-Karriere!

Sarah Latton und Maximilian Arland bei "Let's Dance" in Köln 2017
Lukas Schulze/Getty Images
Sarah Latton und Maximilian Arland bei "Let's Dance" in Köln 2017

Warum denn nicht das Tanzen mit der Gesangskarriere verbinden, dachte sich Maxi. "Ich denke, dass ich das einbauen werden, vielleicht auch ausbauen werde", erklärte der Sänger im Gespräch mit Promiflash. Er habe nämlich jetzt verstanden, was die Leidenschaft hinter dem Tanzen sei: "Am Anfang war es für mich nur Schritte merken, irgendwie über das Parkett schweben und dabei bisschen gut aussehen", offenbarte Maximilian. Nun habe er aber das Lebensgefühl verstanden.

Maximilian Arland und Sarah Latton bei "Let's Dance" in Köln 2017
Lukas Schulze/Getty Images
Maximilian Arland und Sarah Latton bei "Let's Dance" in Köln 2017

In der vergangenen Woche platzte bei Maximilian der Tanz-Knoten: Beim langsamen Walzer verkleidet als Film-Bösewicht zeigte er eine komplett neue Seite von sich! Mit seiner Performance sorgte er für Begeisterungsstürme bei Jury und Publikum. Mit seinem Tango konnte er am Freitag nicht an diesen Erfolg anknüpfen. Zwar gabs von Joachim Llambi (52) und Co. satte 23 Punkte und ein großes Lob für seine Entwicklung, aber von den Zuschauern zu wenig Anrufe.

Sarah Latton und Maximilian Arland bei "Let's Dance"
Andreas Rentz / Staff / Getty Images
Sarah Latton und Maximilian Arland bei "Let's Dance"

Wie hart das "Let's Dance"-Training manchmal für Maximilian war, könnt ihr euch im Clip anschauen.