Ist es eine Pechsträhne oder ist der Eurovision Song Contest einfach nichts für die Deutschen? Im großen ESC-Finale am 14. Mai landete Isabella "Levina" Lueen (26) mit "Perfect Life" auf dem vorletzten Platz. Immerhin: eine minimale Verbesserung im Vergleich zu den beiden Vorjahren. 2016 holte Jamie-Lee Kriewitz (19), 2015 Ann Sophie (26) den letzten Platz für Deutschland. Die einzigen deutschen ESC-Gewinner sind bisher tatsächlich Lena Meyer-Landrut (25) im Jahr 2010 und Sängerin Nicole (52) mit "Ein Bisschen Frieden" aus dem Jahr 1982. Sollte Deutschland sich den glorreichen Sieg in diesem Wettbewerb so langsam abschminken? Dazu sagte Musikproduzent und ESC-Urgestein Ralph Siegel (71) jetzt gegenüber Bild Online: "Wir haben über Jahrzehnte große Erfolge beim ESC gehabt, auf die wir stolz sein können. Aber wir müssen unseren ESC-Beitrag intern wieder viel länger, intensiver und besser vorbereiten. Es reicht nicht, kurzfristig irgendein Liedchen und ein nettes Mädchen auszusuchen und dann wie 2010 bei Lena auf den Glücksfaktor zu hoffen."


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de