Da kann ja nichts mehr schief gehen! Pippa Middleton (33) begeisterte am Wochenende mit ihrer Traumhochzeit. Damit in ihrer Ehe mit James Matthews (41) auch alles nach Plan läuft, hielt sich die kleine Schwester von Herzogin Kate (35) an einen weltbekannten Hochzeitsbrauch: Sie ließ etwas Neues, Altes und Geliehenes in den schönsten Tag ihres Lebens einfließen – doch wo blieb das Blaue?

James Matthews, Pippa Middleton und Herzogin KateJustin Tallis/AFP/Getty Images
James Matthews, Pippa Middleton und Herzogin Kate

Für etwas Neues griff Pippa Middleton ordentlich in die Tasche: Ihr Brautkleid von Giles Deacon kostete laut Daily Mail satte 46.000 Euro. Die Investition hatte sich aber absolut gelohnt: Fans aus aller Welt waren begeistert von dem bodenlangen Traum aus Spitze. Mit schlichten Accessoires sorgte die 33-Jährige dafür, dass an diesem Tag alle Augen auf ihr Dress gerichtet waren. Ihre filigranen Ohrringe ergänzten dabei nicht nur das Gesamtoutfit perfekt, sondern stellten auch gleich eine Hommage an ihre Schwester Kate dar: Die trug exakt denselben Schmuck nämlich auch auf ihrer Hochzeit mit Prinz William (34).

Herzogin Kate und Pippa MiddletonGetty Images / Carl de Souza; Justin Tallis/AFP/Getty Images
Herzogin Kate und Pippa Middleton

Mit etwas Altem unterhielt Pippa ihre Hochzeitsgäste während der Party in Bucklebury. Dort zeigte sie nämlich eine Diashow der schönsten Fotos von sich und ihrem Liebsten James – und zwar ganz im Stil der alten Hollywood-Klassiker. Ob die frisch Vermählte wie so viele Bräute ein blaues Strumpfband trug, ist bisher nicht bekannt. Daily Mail zufolge sorgte aber James' Trauzeuge Justin Johannsen für einen "blauen" Moment: Bei seiner Rede auf das Brautpaar hatte der langjährige Freund des Paares angeblich schon ordentlich einen sitzen.

James Matthews und Pippa MiddletonWPA Pool/Getty Images
James Matthews und Pippa Middleton


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de