Auch das Viertelfinale wurde emotional! In der zehnten Live-Show von Let's Dance flossen wieder ordentlich Tränen – und zwar bei Curvy Supermodel-Chefin Angelina Kirsch (28). Schon vor Wochen reagierten einige der Zuschauer genervt auf ihre regelmäßigen Gefühlsausbrüche. Jetzt äußerte sich auch Jurorin Motsi Mabuse (36) dazu.

Nach Angelinas zweitem Tanz mit Profi-Parntner Massimo Sinató (36) rissen bei der gebürtigen Südafrikanerin alle Stricke. Von der Fusion aus Tango und Cha Cha war sie einfach nur begeistert – und gab der blonden Kurven-Queen einen lieb gemeinten Rat mit auf den Weg. "Ich würde mir wünschen, dass du mit mehr Selbstbewusstsein tanzt. Ich meine, wo ist das Problem? Du kommst doch einfach nur hier raus, tanzt und siehst dabei supersexy, megascharf und einfach nur geil aus", schwärmte Motsi von Angelina. "Es würde so einen Riesenunterschied machen, wenn du hier einfach reinkommen und dir denken würdest 'Bäm, heute ist mir alles scheißegal.'"

Im Clip brach Angelina beim gemeinsamen Training mit Massimo in Tränen aus. Der Grund: Sie geriet bei den taffen Vorbereitungen fürs Viertelfinale an ihr körperliches Limit. Ihr Partner hatte dafür nur verständnisvolle Worte übrig: "Du bist auch nur ein Mensch. Und alle Menschen haben nun mal ihre Grenzen. Du bist eben keine Profisportlerin, sondern die Angelina aus Neumünster." Die hat aber auch so einiges auf dem Kasten! Mit ihrer zweiten Choreo ertanzte das schöne Model sich immerhin stolze 26 Punkte!

Was sonst noch so hinter den Kulissen von "Let's Dance" abgeht, erfahrt ihr im Clip.

"Let's Dance"-JuryLukas Schulze/Getty Images
"Let's Dance"-Jury
Angelina Kirsch und Massimo Sinató bei "Let's Dance" in KölnLukas Schulze/Getty Images
Angelina Kirsch und Massimo Sinató bei "Let's Dance" in Köln
Angelina Kirsch und Massimo Sinató bei ihrem Freestyle in "Let's Dance"-Show neunFlorian Ebener/Getty Images
Angelina Kirsch und Massimo Sinató bei ihrem Freestyle in "Let's Dance"-Show neun


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de