Royales Mitgefühl für alle Opfer: Nach einem Konzert von Ariana Grande (23) wurden am vergangenen Montag 22 Menschen bei einem Sprengstoffattentat in Manchester getötet, Dutzende weitere Personen zum Teil schwer verletzt. Nach dem Attentat in London ein weiterer schwerer Schicksalsschlag für ganz England. Auch Queen Elizabeth II. (91) zeigte sich von den Ereignissen schwer getroffen. Die Monarchin ließ es sich daher nicht nehmen, einigen der Betroffenen nun einen überraschenden Besuch abzustatten.

Am frühen Vormittag des gestrigen Tages besuchte das königliche Oberhaupt die jungen Patienten des Royal Manchester Kinderkrankenhauses, die am Montagabend Opfer des Anschlags wurden. Laut The Telegraph nahm sich die Königin Zeit für kurze Einzelgespräche mit den Kindern und Jugendlichen, bevor sie sich herzlich bei deren Ärzten und Krankenschwestern bedankte.

Gegenüber dem Krankenhauspersonal, das jährlich etwa 200.000 Patienten behandelt, fand die Queen klare Worte: "Das Schrecklichste ist, dass die Besucher alle so jung waren." Bereits am Dienstag äußerte sie sich in einem offiziellen Statement zu der verheerenden Terrortat: "Ich weiß, dass ich für alle spreche, wenn ich mein tiefstes Mitgefühl für all diejenigen ausspreche, die von diesem schrecklichen Ereignis betroffen sind, sowie deren Familien und Freunde."

Queen Elizabeth und Prinz Philip bei einer Feier anlässlich des 90. Geburtstags der Queen
Jeff Spicer/Getty Images
Queen Elizabeth und Prinz Philip bei einer Feier anlässlich des 90. Geburtstags der Queen
Prinz Philip und Queen Elizabeth in Frankfurt am Main 2015
Thomas Lohnes/Getty Images
Prinz Philip und Queen Elizabeth in Frankfurt am Main 2015
Frankie und Ariana Grande 2011
Jason Merritt / Getty Images
Frankie und Ariana Grande 2011


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de