Es war ein gezielter Anschlag! Gestern Nacht endete ein Konzert von Ariana Grande (23) in Manchester im blanken Horror. Kurz nachdem die Sängerin die Bühne verlassen hatte, soll eine Explosion die Halle erschüttert haben. Jetzt hat die Polizei bestätigt: Es handelte sich um einen Sprengstoffanschlag!

Die britische Polizei sperrt das Gelände um die Manchester Arena abDave Thompson / Getty Images
Die britische Polizei sperrt das Gelände um die Manchester Arena ab

Mittlerweile gibt es laut Medienberichten 22 Tote. 59 weitere Personen sollen bei dem Selbstmordattentat verletzt worden sein. Der Sprengsatz, den der Täter am Körper getragen haben soll, sei im Foyer der Konzerthalle gezündet worden, kurz nachdem die 23-jährige Sängerin ihren letzten Song beendet hatte. "Da waren tausend Menschen, die alle auf einmal versucht haben rauszukommen. Sie alle haben geschrien und geweint. Überall hat es rauchig und verbrannt gerochen", berichtete eine Besucherin gegenüber Daily Mail.

Eltern in Sorge nach dem Manchester AnschlagChristopher Furlong / Getty Images
Eltern in Sorge nach dem Manchester Anschlag

Die US-amerikanische Popsängerin soll sich nach dem Vorfall in einem "hysterischen Zustand" befinden und hat ihr nächstes Konzert abgesagt. Im Publikum befanden sich vor allem Kinder und Teenager. Nach der Detonation drängten die Zuschauer in Richtung der Ausgänge.

Nach Anschlag in Manchester: Polizisten kümmern sich um Konzert-BesucherChristopher Furlong / Getty Images
Nach Anschlag in Manchester: Polizisten kümmern sich um Konzert-Besucher


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de