Klare Meinung zu anderen Muttis von Daniela Katzenberger (30)! Vor ziemlich genau einem Monat lüften sie und ihr Mann Lucas Cordalis (49) das Geheimnis: Zusammen mit ihrer gemeinsamen Tochter Sophia (1) hat die Katzenfamilie ihren Lebensmittelpunkt auf die Sonneninsel Mallorca verlagert! Während sie ihren Alltag unter Palmen genießen können, heißt der Umzug für Daniela gleichzeitig, dass sie ihre Familie ab und zu mal alleine lassen muss. Der Grund: geschäftliche Termine in Deutschland. Und dafür kassiert Daniela enorme Kritik von anderen Müttern. Im Promiflash-Interview auf Mallorca verriet sie: "Also, ich merke es schon, dass wenn ich ein paar Tage in Deutschland bin, dass es dann schon losgeht. Ja, vermisst du dein Kind nicht? Vermisst du deinen Mann nicht? Seid ihr getrennt? Dabei bin ich wirklich nur zum Arbeiten in Deutschland und gucke dann, dass ich so zwei, drei Tage zwischenschieben kann, um dann meine Mutter oder meine Schwester zu besuchen, weil ich es einfach brauche." Schließlich ist Dani ein Familienmensch und ihre Liebsten sind ihr sehr wichtig. Trotz unterschiedlicher Meinungen habe sie sich in der Vergangenheit auch bemüht, auf andere Mütter zuzugehen: "Ich habe auch schon mal versucht, mit anderen Mamas befreundet zu sein, aber die rümpfen dann halt auch die Nase – die geben dann ihre Lockerheit im Kreißsaal ab, hab ich das Gefühl. Das ist auch nicht böse gemeint. Die werden dann halt so zu Mamis. So Hyper-Mamis."

"Zu Hyper": Die Katze kommt nicht mit anderen Mamas klar!Instagram/danielakatzenberger


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de