Vor rund einer Woche wurde in Manchester ein furchtbarer Anschlag auf unschuldige Besucher eines Ariana Grande-Konzerts verübt. Die Sängerin sagte daraufhin die restlichen Termine ihrer Tour ab, auch ihr Freund Mac Miller (25) cancelte all seine bevorstehenden Auftritte. Aus Pietätsgründen wurden zudem drei Gigs der Band Take That gestrichen – sie sollten an den Tagen nach dem Anschlag stattfinden. Nun gaben Gary Barlow (46) und Co. die neuen Termine ihrer "Wonderland"-Tour bekannt.

Dass die Jungs Taktgefühl bewiesen und nicht unmittelbar nach der Terror-Attacke in der MEN Arena auftreten wollten, nahmen ihnen die Fans überhaupt nicht übel – im Gegenteil. Im Etihad Stadium in Manchester soll am 18. Juni ein Ersatzkonzert stattfinden, bei dem die Sicherheitskontrollen noch verschärft werden, berichtet die britische OK!. Alle Ticket-Inhaber der abgesagten Termine dürfen vorrangig den Auftritt besuchen. Wer die Band an dem Tag nicht mehr sehen möchte, bekommt aber auch eine volle Erstattung des Kaufpreises.

Trotz des Ersatztermins fällt auf: Aus ursprünglich drei Konzerttagen wurde nun lediglich einer. Obwohl der neue Veranstaltungsort im Gegensatz zum vorherigen mehr als doppelt so viel Kapazität bietet, ist kaum vorstellbar, dass alle Take-That-Fans, die eine Karte für eines der drei Konzerte hatten, auf einmal in der Halle Platz finden. Dies wird sicher auch den einen oder anderen Fan ärgern. Was sagt ihr zu der Notlösung? Hätten den Fans drei Ersatztermine geboten werden müssen? Stimmt in unserer Umfrage ab!

Robbie Williams bei der Stella McCartney Herbst-Kollektion in Hollywood
Getty Images
Robbie Williams bei der Stella McCartney Herbst-Kollektion in Hollywood
Howard Donald, Gary Barlow und Mark Owen im November 2018 in Berlin
Getty Images
Howard Donald, Gary Barlow und Mark Owen im November 2018 in Berlin
Take That bei den Echo Music Awards in Berlin, 2011
Getty Images
Take That bei den Echo Music Awards in Berlin, 2011
Hätten den Fans drei Ersatztermine geboten werden müssen?213 Stimmen
146
Nein, es ist furchtbar, was passiert ist und die Jungs haben sicher ihr Möglichstes getan, eine Alternative zu finden.
67
Ja! Die Fans träumen davon, einmal ihre Idole live zu sehen... und können es jetzt vielleicht nicht mehr.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de