Diese Fahrt hätte er mal lieber gelassen! Diese Woche wurde Golf-Star Tiger Woods (41) in Florida verhaftet. Die Polizei hatte Tiger gestoppt, weil er mit seinem Mercedes kreuz und quer über die Straße gefahren war. Das ist aber noch nicht alles – nun kam heraus, dass das Fahrzeug des 41-Jährigen zum Zeitpunkt der Verhaftung schwer beschädigt gewesen war.

Das ging aus einem Polizeibericht hervor, der dem Online-Portal TMZ Sports vorlag. Ein Beamter erklärte: "Beide Felgen auf der Fahrerseite waren kaputt und beide Reifen auf derselben Seite hatten einen Platten." Außerdem hätte das Rücklicht nicht funktioniert und die Stoßstangen seien demoliert gewesen.

Der Zustand von Tiger Woods sei nicht viel besser gewesen. Laut des Polizeiberichts habe das Golf-Ass extrem langsam und undeutlich gesprochen. Zunächst hieß es, dass der Ex von Lindsey Vonn (32) wegen Trunkenheit am Steuer verhaftet worden war. In einem offiziellen Pressestatement leugnete der US-Amerikaner jedoch den Alkoholkonsum und führte seine Fahrweise und seinen Zustand auf eine unglückliche Reaktion seiner Medikamente zurück, die er zuvor eingenommen hatte. Das scheint auch zu stimmen, denn im Blut des Profisportlers befanden sich zum Tatzeitpunkt vier unterschiedliche Medikamente.

Weshalb die Polizei vor Kurzem das Haus vom deutschen YouTuber ApoRed stürmte, erfahrt ihr im Clip.

Polizeifoto von Tiger Woods, entstanden bei seiner Festnahme in Florida 2017Splash News
Polizeifoto von Tiger Woods, entstanden bei seiner Festnahme in Florida 2017
Tiger Woods auf dem GolfplatzRoss Kinnaird / Staff / Getty Images
Tiger Woods auf dem Golfplatz
Tiger Woods, GolfstarWENN
Tiger Woods, Golfstar


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de