Traurige Neuigkeiten für Fans der kultigen Filmreihe "Ghostbusters". Im Alter von nur 28 Jahren nahm der US-amerikanische Schauspieler Henry 'Hank' Deutschendorf sich das Leben. Gemeinsam mit seinem Zwillingsbruder William spielte er im zweiten Teil des Geisterjägerstreifens das putzige Baby Oscar.

Wie TMZ nun berichtet, habe Henry bereits letzte Woche in seinem Zuhause in Kalifornien Selbstmord begangen. Wie sein hinterbliebener Bruder bestätigte, habe Henry bis zu seinem Tode unter starken psychischen Problemen gelitten. Eine schizoaffektive Störung, eine Kombination aus einer bipolaren Störung und Schizophrenie, habe ihm das Leben zur Hölle gemacht. Täglich soll er mit Halluzinationen, Paranoia und Depressionen gekämpft haben.

Henry hinterlässt nicht nur seinen Zwillingsbruder. Laut Facebook-Status war er bis zu seinem Tode in einer festen Beziehung. Aus dem Schauspielbusiness hatte der Kalifornier sich eher zurückgezogen – gemeinsam mit William leitete er eine Kampfsportschule in San Diego. Die beiden Brüder sind die Neffen von John Denver, einem bekannten US-amerikanischen Musiker und Songwriter.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Henry "Hank" Deutschendorf (✝)Hank Deutschendorf / Facebook
Henry "Hank" Deutschendorf (✝)
Hank Deutschendorf (✝)Hank Deutschendorf / Facebook
Hank Deutschendorf (✝)
Bill Murray, Hank Deutschendorf und Sigourney Weaver 1989 im Film "Ghostbusters"Everett Collection/Actionpress
Bill Murray, Hank Deutschendorf und Sigourney Weaver 1989 im Film "Ghostbusters"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de