Er durfte wieder nach Hause! Die Sorge um Prinz Philip (96) war groß, als er vor wenigen Tagen ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Jetzt kam die Entwarnung: der Mann von Queen Elizabeth II. (91) konnte schon nach zwei Nächten wieder entlassen werden!

Eine Infektion durch eine Vorerkrankung soll der Grund für den Klinikaufenthalt des 96-Jährigen gewesen sein, wie The Telegraph jetzt berichtete. Es sei eine reine Vorsichtsmaßnahme gewesen, dass der Herzog zwei Nächte im King Edward VII Krankenhaus in London verbracht hat. Mittlerweile sei Philip laut einem Sprecher des Buckingham Palastes schon wieder in bester Verfassung.

Der Royal, der Anfang Mai seinen Rücktritt bekannt gegeben hat, war den Großteil seines Lebens bei guter Gesundheit. Er habe einem Grippe-Experten im vergangenen Jahr erst erzählt, dass er seit ganzen 40 Jahren nicht mehr an einem Grippe-Virus erkrankt ist. Sein Gesundheitszustand sei also nicht der Grund für seinen Rückzug aus der Öffentlichkeit, wie es in der Online-Zeitung hieß.

Prinz Harry, Prinz Charles, Herzogin Camilla und Herzogin Meghan an Prinz Charles' Geburtstag
Getty Images
Prinz Harry, Prinz Charles, Herzogin Camilla und Herzogin Meghan an Prinz Charles' Geburtstag
Prinz Charles, Prinz Andrew, Queen Elizabeth II., Prinzessin Anne, Prinz Edward und Prinz Philip
Getty Images
Prinz Charles, Prinz Andrew, Queen Elizabeth II., Prinzessin Anne, Prinz Edward und Prinz Philip
Die royale Familie am Tag von Prinzessin Charlottes Taufe, Juli 2015
Getty Images
Die royale Familie am Tag von Prinzessin Charlottes Taufe, Juli 2015
Glaubt ihr, dass Prinz Philip 40 Jahre lang keine Grippe mehr hatte?619 Stimmen
462
Ja, wenn er das sagt?
157
Nein, das kann doch nicht sein, oder!?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de