Er verlor den Kampf gegen den Krebs: Michael Nyqvist, der Star aus der schwedischen "Millenium"-Trilogie, ist tot. Seine Rolle als Mikael Blomkvist öffnete ihm alle Tore in Hollywood, bevor er mit nur 56 Jahren laut THR aus dem Leben schied. Der Schauspieler hinterlässt eine Frau und zwei Kinder.

2009 gelangte Michael zu Weltruhm, nachdem er den Journalisten Blomkvist aus Stieg Larssons berühmter Roman-Trilogie auf der Leinwand verkörperte. Noch zweimal schlüpfte er in den schwedischen Verfilmungen in diese Rolle und spielte an der Seite von Noomi Rapace (37), für die es, wie für Michael selbst, anschließend in Hollywood Rollenangebote hagelte. Der Schwede war unter anderem in "Mission: Impossible 4" an der Seite von Tom Cruise (54) zu sehen und stellte sein Können 2014 in "John Wick" unter Beweis.

Nach ihm nahm James Bond-Darsteller Daniel Craig (49) die Rolle des Mikael Blomkvist wieder auf. Der erste Teil der Trilogie wurde für Hollywood neu aufbereitet. Die Hackerin Lisbeth Salander spielte in der US-Version übrigens nicht Noomi Rapace, sondern Rooney Mara (32). Welche Verfilmung hat euch besser gefallen? Stimmt unten ab.

Rooney Mara auf der Premiere zu "Don't worry, weglaufen geht nicht"
Christopher Polk/Getty Images
Rooney Mara auf der Premiere zu "Don't worry, weglaufen geht nicht"
Welche Verfilmung gefiel euch besser?2344 Stimmen
2163
Die schwedische!
181
Die amerikanische!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de