Ein echtes Powerpaar! Die Berliner konnten sich jetzt über hohen Besuch freuen: Hip-Hop-Star Swizz Beatz (38) präsentierte am Freitag im ehemaligen Kraftwerk Rummelsburg die von ihm organisierte Kunstausstellung "No Comission". Mit dabei natürlich Ehefrau Alicia Keys (36).

Zusammen mit ihren Söhnen Egypt Daoud (6) und Genesis Ali (2) war Alicia ihrem Liebsten nach Deutschland hinterher gereist, um ihn bei seinem Projekt zu unterstützen. Dafür besuchte die Sängerin nicht nur als Kunstfan die Veranstaltung, sondern trat dort sogar musikalisch auf. Und schwärmte im Interview der BZ von Berlin: "Ich liebe Ber­lin, weil die Stadt ein bun­ter Schmelz­tie­gel und leb­haft ist." Auch Ehemann Swizz findet kaum genug lobende Worte über die deutsche Hauptstadt, erklärte gegenüber der Morgenpost: "Ich bin seit acht Jahren immer wieder in Berlin. Das erste Mal war ich hier, als meine Frau auf Tour war. Mittlerweile kommen wir, um Freunde zu treffen oder neue Designer zu sehen. Berlin ist einfach der Place to be. Man kommt hierher niemals nur zum Arbeiten. Das wäre Verschwendung."

Mit seinem "No Comission"-Projekt, das Swizz in mehreren Städten ins Leben gerufen hat, bietet er lokalen Künstlern ohne Kommission die Möglichkeit, ihre Werke auszustellen. Außerdem toll: Auch die Besucher müssen nichts zahlen, um die Kunstwerke zu bestaunen. "Es wäre doch verrückt, wenn der nächste Picasso keine Ausstellung bekommt, weil ihm das nötige Geld fehlt", erklärte der Rapper seine Motivation für die großzügige Eventreihe.

Alicia Keys bei der von ihrem Mann organisierten Kunstausstellung "No Comission" in BerlinBrian Dowling / Instagram
Alicia Keys bei der von ihrem Mann organisierten Kunstausstellung "No Comission" in Berlin
Swizz Beatz und Alicia Keys im ehemaligen Kraftwerk Rummelsburg in BerlinMatthias Nareyek / Getty Images
Swizz Beatz und Alicia Keys im ehemaligen Kraftwerk Rummelsburg in Berlin
Alicia Keys in BerlinBrian Dowling / Instagram
Alicia Keys in Berlin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de