Etwas mehr als eine Woche nach dem tragischen Unfall-Tod ihrer Nichte stand Natascha Ochsenknecht (52) und ihrer Familie nun der wohl schwerste Gang bevor: Im Alter von nur 25 Jahren wurde Emily am vergangenen Mittwoch im Familiengrab in Grünwald beerdigt.

Die Ochsenknecht-Familie mit EmilyWENN
Die Ochsenknecht-Familie mit Emily

Am Freitag postete Nataschas Bruder Ingo – Emilys Vater – ein Foto der letzten Ruhestätte seiner Tochter auf Facebook. Mit rührenden Worten nimmt der 50-Jährige Abschied: "Wir haben meine geliebte Emily nun in einem Bett aus Rosen beerdigt. Es war ein unglaublich trauriger und schöner Tag zugleich [...]. Eines Tages werde ich ihr sicher folgen, aber das dauert noch, mein Kind." Im Gespräch mit Bild verriet er weiter: "Wir haben alles so gemacht, wie meine Tochter es sich vorgestellt hat. Die Tage vorher hat es in München geregnet und am Tag ihrer Beisetzung hat zum ersten Mal die Sonne geschienen. Ich habe so viele Regenbögen gesehen – ich denke, meiner Tochter geht es gut."

Emily, Natascha Ochsenknechts NichteInstagram/nataschaochsenknecht
Emily, Natascha Ochsenknechts Nichte

Ein Foto eines Regenbogens teilte auch Natascha am Tag von Emilys Beerdigung. Die Ex-Frau von Uwe Ochsenknecht (61) hatte scheinbar einen großen Teil der Organisation übernommen. Auch Emilys letzter Wunsch, irgendwann einmal in der Nähe ihres Opas beerdigt zu werden, wurde berücksichtigt. Das "irgendwann" kam tragischerweise aber viel zu früh.

Natascha Ochsenknecht bei der Berlin Fashion Week 2017Matthias Nareyek/GettyImages
Natascha Ochsenknecht bei der Berlin Fashion Week 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de