Tiger Woods (41) will seine Nacktfotos aus dem Internet verbannen. Der Golf-Star ist einer von zahlreichen Promis, die im Netz bloßgestellt wurden. Hacker verschafften sich Zugang zu intimen Bildern des Sportlers und veröffentlichten diese im Web. Jetzt fährt Tiger schwere Geschütze auf, um dagegen vorzugehen!

Tiger Woods beim Omega Dubai Desert Classic 2017Ross Kinnaird / Staff / Getty Images
Tiger Woods beim Omega Dubai Desert Classic 2017

Das Internet vergisst nichts. Dieser Spruch beschreibt perfekt, dass es unmöglich ist, Informationen wieder komplett aus dem Netz zu löschen. Golfer Tiger Woods soll das nun teilweise trotzdem versuchen. Laut TMZ hetzte er seinen Anwalt Michael Holtz auf das Internetportal Celeb Jihad. Dort erschienen Tigers Nacktbilder. Die Schauspielerin Katharine McPhee (33) schloss sich der Jagd auf die Hacker angeblich an. Auch sie schaltete nach dem Erscheinen von privaten Schnappschüssen auf der Seite jetzt Anwälte ein. Ein vergleichbarer Rechtsstreit in der Vergangenheit brachte einem Hacker 18 Monate Gefängnis ein.

Tiger Woods beim Omega Dubai Desert Classic in DubaiRoss Kinnaird/Getty Images
Tiger Woods beim Omega Dubai Desert Classic in Dubai

Die pikanten Fotos stammen übrigens nicht von Tigers eigenem Smartphone. Vielmehr verschafften sich die Cybergangster Zugang zum Gerät seiner damaligen Ex-Freundin Lindsey Vonn (32). Der hatte der 41-Jährige damals die Fotos geschickt. Auch von der Skifahrerin tauchten Nacktbilder im Internet auf.

Tiger Woods und Lindsey VonnJudy Eddy/WENN.com
Tiger Woods und Lindsey Vonn
Haltet ihr Tiger Woods' Klage für sinnvoll?78 Stimmen
40
Ja, dann verschwinden die Pics zumindest von dieser Seite.
38
Nein, die Fotos tauchen dann einfach woanders auf.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de