Wie zerrüttet die Familienverhältnisse der Familie Kohl sind, zeigte sich zuletzt an dem Streit um das Grab des Altkanzlers. Über die vielen unbesprochenen Konflikte äußerte sich jetzt Helmut Kohls (✝87) Sohn im TV. Neben dem ganzen Drama sei das Erbe längst geklärt!

Am vergangenen Dienstag war Walter Kohl (54) zu Gast bei Markus Lanz. Dort hatte er die Möglichkeit seine Version der Geschichte zu erläutern. In den Medien war lange spekuliert worden, wie es um das sachliche Erbe von Helmut Kohl stünde. Walter klärte auf: "Wir haben 2016, noch zu Lebzeiten meines Vaters, auf Initiative meines Bruders, eine juristische Klärung vor dem Landgericht Frankental erwirkt. Das ist alles geklärt. Das Thema Erbschaft in der Familie ist komplett erledigt.“

Während die Verteilung des Hab und Guts geregelt ist, sei das kulturelle Erbe allerdings noch nicht organisiert. Für die "zeitgeschichtliche Einordnung" würde sich der Sohn des einstigen Kanzlers eine neutrale Stiftung wünschen. Weil es um Objektivität geht, solle niemand aus der Familie eine Rolle in der Stiftung übernehmen.

Helmut Kohls BeerdigungszeremonieGetty Images
Helmut Kohls Beerdigungszeremonie
Helmut KohlDaniel Roland/AFP/Getty Images
Helmut Kohl
Walter KohlDaniel Roland/AFP/Getty Images
Walter Kohl
Glaubt ihr, die Familienmitglieder werden es schaffen, sich aus dem kulturellen Erbe rauszuhalten?276 Stimmen
240
Ich fürchte nicht, da gibt es noch zu viele Unstimmigkeiten.
36
Ja, bei dem sachlichen Erbe hat es schließlich auch geklappt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de