Endlich muss sie sich nicht mehr verstecken! Ständiges Nachfärben – darauf hatte "Extra"-Moderatorin Birgit Schrowange (59) einfach keine Lust mehr. Kurzerhand hat sie sich dazu entschieden, sich mit ihrer Naturhaarfarbe zu präsentieren. Doch zu dem coolen Grau-Look war es ein langer Weg!

Moderatorin Birgit SchrowangeAndreas Rentz/GettyImages
Moderatorin Birgit Schrowange

Für den richtigen Wow-Effekt musste Birgit ihre echten Haare ein ganzes Jahr lang verstecken. Wie das ging? Mit der Hilfe von zwei Perücken – eine für den Alltag, eine für die Dreharbeiten. Unter ihren Kopfbedeckungen hat Birgit dafür kurzen Prozess gemacht, rasierte sich die Haare ab und ließ sie dann einfach grau nachwachsen. Einzig und allein ihre Maskenbildnerin war in diesen Vorgang eingeweiht. Eine nervenaufreibende Angelegenheit, wie die 59-Jährige bei Guten Morgen Deutschland verriet: "Das Allerschlimmste war für mich, dass ich meinen Mund halten musste."

Birgit Schrowange, ModeratorinInstagram / birgit.schrowange
Birgit Schrowange, Moderatorin

Nicht einmal ihre beste Freundin wusste, was auf Birgits Kopf vor sich ging. Umso erleichterter ist das TV-Gesicht jetzt, nachdem es sein Geheimnis gelüftet hat: "Es war ein befreiendes Gefühl. Das war ja immer ein Kraftakt."

Birgit Schrowange, ModeratorinGetty Images/Andreas Rentz
Birgit Schrowange, Moderatorin
Haben sich die Strapazen gelohnt?242 Stimmen
207
Auf jeden Fall – der Wow-Effekt war der Knaller!
35
Naja, sie hätte da kein Geheimnis draus machen müssen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de