Autsch! Bei der gestrigen Verleihung der Emmy Awards in Los Angeles bekam Donald Trump (71) mal wieder ordentlich sein Fett weg: Der US-Präsident musste sich von den anwesenden Film- und TV-Stars mehrere Spitzen gefallen lassen!

Dabei war das Staatsoberhaupt gar nicht persönlich anwesend! Der diesjährige Gastgeber der Verleihung, Stephen Colbert (53), konnte sich den einen oder anderen Gag auf Trumps Kosten trotzdem nicht verkneifen. Vor allem die Tatsache, dass der Präsident für seine Reality-Serie "The Apprentice" trotz mehrfacher Beschwerden nie eine Trophäe einsacken konnte, legte den Moderator zum Scherzen auf. Alec Baldwin (59), der gestern für seine Rolle als Trump in "Saturday Night Life" mit einem Emmy geehrt wurde, spielte in seiner Dankesrede ebenfalls darauf an: "Ich schätze, ich sollte sagen: 'Endlich, Herr Präsident, hier ist Ihr Emmy.‘"

Den Preis für die beste Nebenrolle in einer Comedy-Serie bekam der falsche Trump nicht ohne Grund: Der 59-Jährige hat dem Format durch seine authentische Darstellung des Präsidenten mit all den sprachlichen Eigenheiten und den typischen Handbewegungen zu Rekordeinschaltquoten verholfen. Trump als Witz-Garant – lustig oder unfair? Stimmt ab!

Stephen Colbert bei den Emmy Awards 2017 in Los AngelesGetty Images/Kevin Winter
Stephen Colbert bei den Emmy Awards 2017 in Los Angeles
Alec Baldwin mit seinem Emmy als bester Nebendarsteller in einer Comedy-SerieGetty Images/Alberto E. Rodriguez
Alec Baldwin mit seinem Emmy als bester Nebendarsteller in einer Comedy-Serie
Alec Baldwin bei den Emmy Awards 2017 in Los AngelesGetty Images/Kevin Winter
Alec Baldwin bei den Emmy Awards 2017 in Los Angeles
Fandet ihr die Witze auf Trumps Kosten gemein oder lustig?209 Stimmen
21
Er konnte sich nicht verteidigen, so was muss nicht sein.
188
Megalustig, mehr davon!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de