Es scheint ganz so, als wolle Suge Knight (52) aus den Schlagzeilen gar nicht herauskommen. Der Rap-Produzent war gerade erst in aller Munde, weil er in einem Interview behauptet hatte, sein einstiger Kumpel 2Pac (✝25) würde noch leben. Nun erklärt Suge, dass Hip-Hop-Legende Dr. Dre (52) ihn umbringen lassen wollte.

Suge, der in den Neunzigerjahren eine Schlüsselfigur der US-Rap-Szene war, sitzt gerade wegen Mordverdachts im Gefängnis, wartet auf seinen Prozess. Im Januar 2015 überfuhr er infolge eines Streits zwei Männer, einer davon starb, der andere überlebte mit schweren Verletzungen. Laut TMZ behauptet Suge nun, dass Dr. Dre ihn am Tag dieses schrecklichen Geschehens umbringen lassen wollte – für mehr als 20.000 US-Dollar!

Im Juli 2016 habe Suge sich mit einem Privatdetektiv und einem Mann namens Dwayne Johnson getroffen. Der erzählte den beiden Männern davon, dass die 20.000 Dollar eine Teilzahlung an ihn für einen Auftragsmord an Suge gewesen seien. Dr. Dre sei der Strippenzieher gewesen. Die hinterhältige Attacke sollte genau an dem Tag stattfinden, an dem Suge die beiden Männer überfahren hatte. Ob der Musikproduzent damit darauf anspielt, dass er in Notwehr gehandelt habe? Für die Richter gilt es nun, diese Wirrungen aufzuklären.

Dr. DreKevin Winter Getty Images Entertainment
Dr. Dre
Suge KnightSplash News
Suge Knight
Dr. Dre, RapperMike Coppola/Getty Images
Dr. Dre, Rapper
Könnt ihr euch vorstellen, dass Dr. Dre tatsächlich Suge Knight umbringen lassen wollte?216 Stimmen
97
Um Himmels Willen – NEIN!
119
Ja, warum nicht? Das sind doch alles Gangster-Rapper...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de