Hollywood im Aufruhr! Mitten im Sexskandal um Filmproduzent Harvey Weinstein (65) äußern zahlreiche berühmte Schauspielerinnen Anschuldigungen. Jetzt eröffnet auch Blake Lively (30) in einem Interview mit der Los Angeles Times, dass sie bereits Opfer sexueller Belästigung geworden sei: Ihr Make-up-Artist habe sich ihr bei Dreharbeiten unerwünscht aufgezwungen!

Blake Lively in New YorkSplash News
Blake Lively in New York

"Er hat darauf bestanden, meinen Lippenstift mit seinem Finger aufzutragen", meint die ehemalige Gossip Girl-Darstellerin und fügt hinzu: "In einer Nacht habe ich am Set geschlafen, bin aufgewacht und habe gesehen, dass er mich filmte! Ich war zwar angezogen, aber was er tat, war sehr voyeuristisch und erschreckend." Obwohl die 30-Jährige sich drei Monate lang wiederholt über den Mann beschwert habe, seien die Produzenten nicht eingeschritten: "Sie riefen mich in meinen Set-Wagen und meinten, dass sie mit mir reden müssten. Ich dachte zuerst, dass es endlich um den Mann ginge, der mich den ganzen Tag betatschte. Aber sie sagten nur: 'Dein Hund hat hinter die Toilette in deiner Garderobe gemacht und unser Hausmeister musste es wegmachen. Das darf nicht nochmal passieren!'" Der Make-up-Artist sei erst entlassen worden sein, nachdem die Ehefrau von Ryan Reynolds (40) einen Anwalt eingeschaltet hatte. Entsetzt erklärt Blake: "Unser Produktionsmanager hat ihm nach seiner Entlassung sogar noch ein Empfehlungsschreiben ausgestellt, weil keiner böses Blut wollte!"

Blake Lively und Ehemann Ryan ReynoldsSplash News
Blake Lively und Ehemann Ryan Reynolds

Auch Hollywood-Größen wie Charlize Theron (42), Angelina Jolie (42) und Cara Delevingne (25) sagen dem sexuellen Missbrauch in der Filmbranche den Kampf an: Zurzeit feuern immer mehr Promi-Damen gegen Harvey Weinstein.

Harvey Weinstein247PAPS.TV / Splash News
Harvey Weinstein


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de