Mitte August schoss ihr Album "Regenbogen" an die Spitze der Charts – mit ihrem vierten Album konnte Vanessa Mai (25) sogar Schlagerqueen Helene Fischer (33) von Platz eins verdrängen. Maßgeblich am Erfolg beteiligt war Dieter Bohlen (63). Der Pop-Titan produzierte nämlich die Platte der "Ich sterb für dich"-Interpretin. Doch trotz des Megaerfolgs gehen die beiden von nun an getrennte Wege.

Wie die BILD berichtet, haben Vanessa und der DSDS-Juror ihre Zusammenarbeit beendet. "Die Entscheidung habe ich in Absprache mit Andreas Ferber, meinem Ehemann und Manager, sowie meiner Plattenfirma getroffen", erklärt die Schlagersängerin. Aber auch der Pop-Titan gibt an, die Kooperation mit der 25-Jährigen aufgegeben zu haben. Auch wenn beide jeweils behaupten, ihr musikalisches Beziehungsende herbeigeführt zu haben – über den Trennungsgrund sind sie sich einig: Während Dieter eher kommerzielle Hits machen möchte, soll die ehemalige Let's Dance-Kandidatin andere Vorstellungen für ihre musikalische Zukunft haben.

Ohne den Einfluss des erfolgreichen Produzenten wird sich Vanessa wohl noch einmal ganz neu erfinden. Den ersten Schritt für einen Neuanfang hat sie bereits gemacht. Vor Kurzem präsentierte die "Nie Wieder"-Interpretin ihren neuen Look: Die Sängerin hat jetzt rote, schulterlange Haare und trägt einem Pony!

Vanessa Mai bei einem Auftritt in Dortmund
Mohssen Assanimoghaddam/Getty Images
Vanessa Mai bei einem Auftritt in Dortmund
Carina Walz und Dieter Bohlen in Berlin
Getty Images
Carina Walz und Dieter Bohlen in Berlin
Vanessa Mai und Christian Polanc
Lukas Schulze/GettyImages
Vanessa Mai und Christian Polanc
Glaubt ihr, dass Vanessa auch ohne die Unterstützung des Pop-Titans erfolgreich sein wird?1788 Stimmen
710
Ja, denn sie steht auf der Bühne und begeistert ihre Fans!
1078
Nein, Bohlen hat einfach Händchen für Hits!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de