Ehrliche Worte von Liam Payne (24)! Der One Direction-Star nimmt kein Blatt vor den Mund und spricht zum ersten Mal offen über seine Zeit in der erfolgreichen Boyband. Seine Aussagen dürften allerdings vielen 1D-Fans ziemlich übel aufstoßen: Die gute Laune auf der Bühne war nämlich offenbar nur gespielt!

Im Interview mit dem Daily Star gestand der Sänger nun: Er habe die Zeit mit seinen Bandkollegen überhaupt nicht genießen können. Der Grund: Sie hätten viel zu viel arbeiten müssen. "Wenn ich auf die Bühne gekommen bin und dieses zufriedene Lächeln aufgesetzt habe (...), dann war es manchmal, als würde ich mir ein Kostüm anziehen", gesteht der 24-Jährige. Was tatsächlich in dem Sänger vorging, habe niemand gewusst. Noch nicht einmal über Preise hätten sie sich freuen können, weil sie direkt zum nächsten Gig aufbrechen mussten. Inzwischen vermutet Liam, dass das vielleicht auch der Grund ist, warum die Band nicht mehr existiert!

Mittlerweile ist der 1D-Hottie nicht nur als erfolgreicher Solokünstler unterwegs – seit März dieses Jahres ist der Sänger auch Vater eines kleinen Sohnes! Nach dem anstrengenden Tour-Alltag mit der Boyband scheint er die Zeit mit seiner kleinen Familie nun ganz besonders zu genießen. Könnt ihr Liams Kritik an seiner One Direction-Vergangenheit nachvollziehen? Stimmt in der Umfrage ab!

Liam Payne, Niall Horan, Louis Tomlinson, Zayn Malik und Harry Styles bei den American Music AwardsGetty Images / Jason Merritt/TERM
Liam Payne, Niall Horan, Louis Tomlinson, Zayn Malik und Harry Styles bei den American Music Awards
Liam Payne bei den MTV EMAs 2017Ian Gavan/Getty Images for MTV
Liam Payne bei den MTV EMAs 2017
Liam und Bear Grey PayneInstagram / liampayne
Liam und Bear Grey Payne
Könnt ihr verstehen, dass Liam oft unglücklich war?532 Stimmen
479
Auf jeden Fall – die Jungs hatten ja keine ruhige Minute.
53
Nein! Das sind doch Luxusprobleme.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de