Er ist überzeugt von seinem Projekt! Am 1. Dezember startet mit "Dark" die allererste deutsche Netflix-Serie. Hinter dem düsteren Format stecken die Macher rund um Regisseur Baran bo Odar oder die Produzenten Jantje Friese (40) und Quirin Berg. Die zehn Folgen sind noch nicht mal ausgestrahlt, da hofft Quirin schon auf eine Fortsetzung!

Im Promiflash-Interview bei der Premiere in Berlin schwärmt der gebürtige Münchner: "Ich glaube, die ersten zehn Folgen sind schon eine sehr, sehr spannende Strecke. Aber es ist auch darüber hinaus nicht ausgeschlossen, dass es weitergeht." Die Story verspricht wirklich einiges: In einer idyllischen Kleinstadt verschwinden plötzlich zwei Kinder auf geheimnisvolle Weise. Die Ermittlungen reichen weit in die Vergangenheit und so spielt die Handlung in mehreren Zeitebenen.

Der Genremix aus Mystery- und Thrillerdrama hat offenbar großes Potenzial in den Augen des 39-Jährigen. Er versprach, dass man immer wissen wolle, wie es weitergeht. Ob es wirklich zu einer zweiten Staffel kommt, wird sich wohl erst nach der Ausstrahlung der ersten zeigen. Schaut ihr euch die Serie an? Stimmt unten im Voting ab!

Quirin Berg bei einem Event von Sat.1Schultz-Coulon/WENN.com
Quirin Berg bei einem Event von Sat.1
Louis Hofmann in "Dark"Julia Terjung / Netflix
Louis Hofmann in "Dark"
Jördis Triebel und Oliver Masucci in "Dark"Stefan Erhard / Netflix
Jördis Triebel und Oliver Masucci in "Dark"
Freut ihr euch auf "Dark"?143 Stimmen
86
Ja! Der Trailer verspricht schon einiges.
41
Naja. Ich bleibe erstmal skeptisch, werde aber mal reinschauen.
16
Nein. Ich mag deutsche Produktionen einfach nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de