In ihrem Zuhause ist immer was los. Sandra Bullocks (53) siebenjähriger Sohn Louis und seine fünfjährige Schwester Laila stellen die Bude der Schauspielerin gerne auf den Kopf – und sie hat kein Problem damit. Denn anders als andere Promi-Mütter pflegt Sandra die Einstellung, dass ihre Kids ganz normal aufwachsen sollen.

Sandra liebt das Chaos in ihren heimischen vier Wänden. Ihr sind lebhafte Kinder viel lieber als stille – kein Wunder, ist die Hollywood-Beauty doch auch selbst ein sehr aktiver, fröhlicher und humorvoller Mensch. Entsprechend genießt die Mutter von zwei süßen Adoptivkindern auch jede Minute mit ihren Wirbelwinden. "Sandy bringt sie zur Schule und holt sie wieder ab. Langeweile gibt es nie. Zuhause hilft sie ihnen bei den Hausaufgaben. Sie betätigen sich künstlerisch zusammen, spielen Brettspiele, lesen Bücher und helfen alle gemeinsam, das Abendessen zuzubereiten", verriet ein Insider über Sandras Erziehungsmethoden im Interview mit Us Weekly.

Für ihre Kinder ist Sandra also keine berühmte Person, sondern eine ganz normale Mama, der es wichtig ist, sie auf die Welt vorzubereiten und abseits von Paparazzitrubel großzuziehen. So erklärte die Quelle auch noch: "Sandra tut einfach alles für ihre Kids. Sie sind ihr Leben." Und genau das macht die 53-jährige, erfolgreiche Filmdarstellerin doch irgendwie zu einer Supermama!

Sandra Bullock bei der Premiere von "Minions"Kevin Winter / Getty Images
Sandra Bullock bei der Premiere von "Minions"
Sandra Bullock am "Ocean's 8"-Set in New YorkJackson Lee / Splash News
Sandra Bullock am "Ocean's 8"-Set in New York
Sandra Bullock in der "Tonight Show" von Jimmy FallonGetty Images
Sandra Bullock in der "Tonight Show" von Jimmy Fallon
Was haltet ihr von Sandra Bullocks Erziehungsstil?1041 Stimmen
1029
Super! So muss es sein.
12
Naja, klingt irgendwie ein bisschen streng und langweilig.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de