Will Smith (49) kann's nicht mehr sehen! Der Schauspieler ist mittlerweile ein alter Hase im Filmgeschäft. Seit rund 25 Jahren lässt er die Kinokassen in Hollywood klingeln – zuletzt mit dem Blockbuster Suicide Squad. Seinen Durchbruch hatte er allerdings im TV, mit der beliebten US-Serie Der Prinz von Bel-Air. In einem neuen Interview verriet der Ehemann von Jada Pinkett-Smith (46) jetzt, weshalb er sich keine einzige Folge des Erfolgsformats mehr ansehen kann.

In der Graham Norton Show erklärte der US-Star jetzt, warum er sich nicht gerne an die Show, die in berühmt machte, zurückerinnert. Der Grund: Anfängerfehler! Weil es seine allererste Rolle gewesen sei, habe er sich sehr darauf fokussiert, damit Erfolg zu haben. Deshalb lernte er das Skript und auch die Texte der anderen Darsteller komplett auswendig. "Wenn man sich die ersten vier oder fünf Episoden anguckt, sieht man, dass ich den Text der anderen lautlos mitrede. Ich kann mir das einfach nicht angucken", erklärte er Talkshow-Host Graham.

Will sieht sich selbst vielleicht nicht mehr allzu gern im TV, die Gesichter seiner ehemaligen Serienkollegen hingegen schon. Im März rührte der "Der Prinz von Bel-Air"-Cast die Fans mit einem Reunion-Pic. Carlton-Darsteller Alfonso Ribeiro (46) postete es auf seinem Instagram-Account. Was haltet ihr von Wills Erklärung? Stimmt dazu in der Umfrage unter dem Artikel ab!

Will Smith als "Der Prinz von Bel-Air"Everett Collection / ActionPress
Will Smith als "Der Prinz von Bel-Air"
Der Cast von "Der Prinz von Bel-Air" 2017Instagram / therealalfonsoribeiro
Der Cast von "Der Prinz von Bel-Air" 2017
Will Smith beim Internationalen Film Festival in Palm SpringsVivien Killilea / Freier Fotograf / Getty Images
Will Smith beim Internationalen Film Festival in Palm Springs
Was haltet ihr von Wills Erklärung?994 Stimmen
598
Der soll sich nicht so anstellen! Die Serie ist immer noch der Hammer.
396
Kann ich gut verstehen. Wäre mir auch peinlich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de