Wieder Ärger für Bruno Mars (32)! Sein Hit "Uptown Funk" war für ihn und DJ Mark Ronson (42) 2015 ein großer Erfolg – doch eventuell völlig unverdient? Ein Jahr später wurde ihm nämlich vorgeworfen, dass er den Hit geklaut habe. Die Band Collage reichte im November 2016 im Bundesgericht des US-Bundesstaates Kalifornien Klage ein. Damit ist die Sache für Bruno aber noch nicht vom Tisch – denn nun wird der 32-Jährige von einer zweiten Band verklagt!

Laut TMZ behaupte das weibliche Rap-Trio The Sequence, dass "Uptown Funk" große Ähnlichkeit mit ihrer Single "Funk You Up" aus dem Jahr 1979 habe. Genauer gesagt: Die Band wirft dem Sänger vor, dass sein Hit "signifikante und erhebliche Parallelen in Bezug auf die Komposition ihrer Single aufweist." So steht es in den offiziellen Gerichtsdokumenten, die dem Onlineportal vorliegen.

Die drei Frauen fühlen sich in ihren Urheberrechten verletzt. Aus diesem Grund möchten The Sequence, dass ihr Anliegen vor einem Schwurgericht verhandelt wird. Außerdem verlangen sie eine unbestimmte Summe von Bruno und Songwriter Mark Ronson, der den – angeblich geklauten – Song geschrieben hat. Was glaubt ihr, ist an den Anschuldigungen dran? Stimmt ab!

Bruno Mars und Mark Ronson bei den MTV Video Music AwardsKevork Djansezian / Freier Fotograf / Getty Images
Bruno Mars und Mark Ronson bei den MTV Video Music Awards
Bruno Mars und Mark Ronson, MusikerLarry Busacca / Staff / Getty Images
Bruno Mars und Mark Ronson, Musiker
Bruno Mars bei den Grammys 2016Robyn Beck / Getty Images
Bruno Mars bei den Grammys 2016
Glaubt ihr, dass Bruno Mars tatsächlich den Song "Uptown Funk" geklaut hat?1169 Stimmen
306
Ja, wenn er schon von zwei Bands verklagt wurde, dann wird an den Vorwürfen schon etwas dran sein!
863
Nein, ich glaube die Parallelen sind purer Zufall!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de