Hierzulande muss man sich noch ein wenig gedulden, bis die erste Folge von "Young Sheldon" über die Mattscheiben läuft – doch lange ist es nicht mehr! Bereits am 8. Januar startet der "The Big Bang Theroy"-Ableger auch im deutschen Fernsehen auf ProSieben. In den USA läuft die Serie schon und kommt so gut an, dass es auf jeden Fall eine zweite Staffel geben wird!

"'Young Sheldon' hat nach kürzester Zeit einen großen Einfluss auf unseren Zeitplan", erklärt Kelly Kahl, Präsident der verantwortlichen Produktionsfirma CBS Entertainment, in einer Pressemitteilung. Schon jetzt könne man nicht mehr auf die Show verzichten. Sie "hat einen eigenen Platz im TV-Universum, mit einzigartigem kreativem Ton, brillanten Texten und einer begabten Multi-Generationen-Besetzung", schwärmt er weiter. Man könne es kaum erwarten, dass der kleine Sheldon, gespielt von Iain Armitage (9), ein Jahr älter und auch schlauer wird.

Die erste Staffel der Sitcom, in der es um den jungen, sehr speziellen Experimentalphysiker Dr. Sheldon Cooper geht, erreichte Megaquoten! Über 12 Millionen Zuschauer schalteten für die TV-Neuheit in den Staaten im November ein. Zum Vergleich: Für den großen Sendungsbruder TBBT saßen etwa 13 bis 14 Millionen Fans vor den Fernsehgeräten.

Johnny Galecki, Jim Parsons, Kaley Cuoco, Simon Helberg, Kunal Nayyar, Mayim Bialik, Melissa Rauch
Getty Images
Johnny Galecki, Jim Parsons, Kaley Cuoco, Simon Helberg, Kunal Nayyar, Mayim Bialik, Melissa Rauch
Glaubt ihr, "Young Sheldon" wird auch in Deutschland so gut ankommen?1006 Stimmen
831
Klar, wieso nicht? Wenn es so lustig wie "Big Bang" ist, bin ich da ganz zuversichtlich.
175
Nein, ich glaube nicht. Solche Ableger können nie ganz an den Erfolg anknüpfen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de