Gläser hoch! Die Hochzeit von Prinz Harry (33) und seiner Liebsten Meghan Markle (36) ist neben der Geburt von Herzogin Kates (35) drittem Kind der wohl wichtigste Tag im royalen Kalenderjahr. Auch die britische Bevölkerung fiebert dem großen Spektakel am 19. Mai bereits entgegen – und das nicht nur der Liebe zwischen Harry und Meghan wegen: Am Hochzeitstag sollen die Pubs länger aufbleiben dürfen!

Normalerweise ist der Alkoholausschank in Teilen Großbritanniens wegen der Sperrstunde nur bis 23 Uhr erlaubt. Anlässlich der Festlichkeiten soll es den Briten jedoch erlaubt sein, am 18. und 19. Mai sogar bis 1 Uhr nachts durchzubechern. Laut BBC diskutiere Innenministerin Amber Rudd mit der restlichen Regierung aktuell über eine Sonderregelung im Sinne des Volkes: Alle sollen an dem "historischen Moment bestmöglich teilhaben".

Die Briten dürfte dieses Vorhaben auf jeden Fall freuen. Zwar gilt die Sperrstunde bereits seit 2005 nicht mehr für England und Wales, viele Bars halten sich bis heute aber trotzdem an die jahrzehntelang gelebte Tradition. Ein finales Go für die zweistündige Verlängerung gibt es bis dato zwar noch nicht, doch die Chancen stehen gut. So wurde der Zapfenstreich auch am Tag von Prinz William (35) und Herzogin Kates Hochzeit um 120 Minuten verschoben. Was haltet ihr von dem Vorhaben? Stimmt in der Umfrage ab.

Meghan Markle und Prinz HarryInstagram / kensingtonroyal
Meghan Markle und Prinz Harry
Amber Rudd, Innenministerin EnglandsDaniel Leal-Olivas/AFP/Getty Images)
Amber Rudd, Innenministerin Englands
Prinz Harry und Meghan MarkleDanny Martindale / WENN
Prinz Harry und Meghan Markle
Was haltet ihr von der Verlängerung der Sperrstunde?1157 Stimmen
885
Super.
272
Unnötig.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de