Hat er wirklich abgekupfert? Modedesigner Philipp Plein (39) ist mit seiner gleichnamigen Luxusmarke besonders für viel Bling-Bling und den signifikanten Totenkopf bekannt. Doch noch zwei weitere Marken laufen unter Philipps Leitung: Billionaire und Plein Sport. Mit letzterer sorgte der geborene Münchner jetzt für Schlagzeilen. Grund dafür ist ein Streit mit Puma.

Wie die Bild berichtet, gehe es dabei um eine Markenrechtsverletzung. Der Sportartikelhersteller findet, die springende Raubkatze auf Philipps Sportkollektion ähnele dem Logo der Kultmarke zu sehr und hat deswegen bereits eine einstweilige Verfügung erwirkt! Für den Designer bedeutet das, dass er die Produktion der Kollektion einstellen und alle Teile vom Markt nehmen muss. Der 39-Jährige kann die Entscheidung des Düsseldorfer Landgerichts nicht verstehen und will Widerspruch einlegen. Und Plein geht noch weiter. Großspurig verspricht er: "Ich biete hiermit sogar jedem an, seine Puma-Schuhe an uns zu senden und im Gegenzug gibt es einen 50-Prozent-Onlinegutschein auf alle Plein-Sport-Schuhe!"

Nicht zum ersten Mal ist der New Faces Award-Gewinner in einen Plagiats-Fall verwickelt. 2013 geriet er mit Robert Geiss (53) in einen Klamotten-Streit. Damals war er jedoch der Kläger und warf dem Die Geissens-Star vor, bei seiner T-Shirt-Kollektion abgekupfert zu haben. Allerdings landete der Streit nie vor Gericht. Scheinbar haben sich die beiden Modemacher so geeinigt.

Philipp Plein auf der Mailand Fashion Week 2014Vincenzo Lombardo/Getty Images
Philipp Plein auf der Mailand Fashion Week 2014
Carmen und Robert Geiss bei einer Produktveröffentlichung der Marke Roberto GeissiniAndreas Rentz / Getty
Carmen und Robert Geiss bei einer Produktveröffentlichung der Marke Roberto Geissini
Was sagt ihr zu Philipps Reaktion auf die Vorwürfe?542 Stimmen
291
Finde ich super! Damit zeigt er, dass er voll und ganz hinter seiner Arbeit steht!
251
Das finde ich überzogen. Immerhin geht es hier um eine ernste Angelegenheit und die beiden Logos sehen sich einfach auch ähnlich!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de