Was für ein gruseliger Hingucker! Vor wenigen Tagen legte sich Rodrigo Alves (34) mal wieder unters Messer und ließ sich gleich vier Rippen entfernen. Kurz nach dem Eingriff zeigte Real-Life-Ken die entnommenen Knochen sogar im Netz. Jetzt folgt der nächste skurrile Auftritt des Briten mit brasilianischen Wurzeln: Bei einem Spaziergang durch Beverly Hills schleppt er einen Blutbeutel mit sich herum!

Der Beauty-OP-Liebhaber schlendert auf den neuesten Paparazzi-Fotos in einem weißen Anzug und schwarzweißem Schachbrett-Hemd über den berühmten Rodeo Drive in Los Angeles. Nicht sein Outfit sorgt dabei für Aufsehen, sondern sein spezielles Accessoire. Wie ein Magier zaubert er eine schaurige Drainage aus der Innentasche seines Jacketts. Ob sich in dem Gefäß wirklich sein roter Lebenssaft befand oder nur Kunstblut, bleibt bisher ein Geheimnis des Schönheitsfanatikers.

Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um einen echten Blutbeutel handelt, ist allerdings relativ hoch. Nach einer Operation wird häufig eine Drainage gelegt, um Wundsekret oder Blut abzuführen. Dadurch kann der Heilungsprozess erleichtert und die Infektionsgefahr vermindert werden.

Rodrigo Alves in Beverly HillsLondon Ent / Splash News
Rodrigo Alves in Beverly Hills
Rodrigo Alves in Beverly HillsLondon Ent / Splash News
Rodrigo Alves in Beverly Hills
Rodrigo Alves in Beverly HillsLondon Ent / Splash News
Rodrigo Alves in Beverly Hills
Glaubt ihr, es ist wirklich Blut in dem Gefäß?861 Stimmen
606
Ja! Eindeutig, warum sollte er denn sonst so etwas dabei haben?
255
Nein. Er weiß einfach, wie man einen Auftritt hinlegt und Leute schockt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de