Seit wenigen Tagen schwebt Kim Kardashian (37) im siebten Mamahimmel. Am 15. Januar kam Töchterchen Chicago West zur Welt. Doch weil Kim schon in ihren ersten beiden Schwangerschaften mit lebensbedrohlichen Komplikationen zu kämpfen hatte, entschied sie sich diesmal für eine Leihmutter. Aufs Stillen müsste die Reality-TV-Queen trotzdem nicht verzichten.

Obwohl sie nicht selbst schwanger war, könnte die 37-Jährige ihr Kind trotzdem stillen. Spekulationen dazu hatte sie selbst angeregt, nachdem sie auf Instagram von einem Stillkissen schwärmte. Und tatsächlich: Eine Professorin der Western Sydney Universität erklärte jetzt gegenüber Mirror, dass Kim ganz normal Muttermilch produzieren könnte. Dafür müsse sie nur mit einer Brustpumpe regelmäßig an ihren Brüsten saugen.

Und sogar, wenn das Baby schon auf der Welt ist, könne sie das Neugeborene einfach an die Brust legen. Das Saugen des Kindes würde die Produktion der Muttermilch ebenfalls anregen. Manche Frauen würden zusätzlich auch auf sogenannte Prolaktin-Booster zurückgreifen – Medikamente, die auch für einen Einschuss der Milch sorgen. Glaubt ihr, Kim wird ihre kleine Chicago stillen? Stimmt ab!

Kanye West und Kim Kardashian in West HollywoodWENN
Kanye West und Kim Kardashian in West Hollywood
Kim Kardashian und Saint WestMr. Canon / Splash News
Kim Kardashian und Saint West
Kim Kardashian, TV-StarInstagram / kimkardashian
Kim Kardashian, TV-Star
Glaubt ihr, Kim wird ihre kleine Chicago stillen?3247 Stimmen
1621
Ja, wenn das wirklich so einfach ist, dann bestimmt.
1626
Ich denke nicht, dass sie das versucht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de