Verfasste er keine letzten Worte? Gestern wurde bekannt, dass der frühere Glee-Star Mark Salling (✝35) Selbstmord begangen hatte. Diese Meldung wurde kurz nach ihrer Veröffentlichung von der Polizei bestätigt. Nun kommen weitere Details zu dem tragischen Vorfall ans Licht: Marks Leiche wurde zufällig entdeckt – doch von einem Abschiedsbrief fehlt jede Spur!

Das US-Magazin TMZ bezieht sich auf Quellen der Strafverfolgungsbehörde. Laut des Berichtes seien Polizisten in Sunland, einem Gebiet in Los Angeles, auf Streife gewesen und hätten in der Nähe eines abgelegenen Flusses ein Auto entdeckt. Zuvor sei Mark bereits als vermisst gemeldet worden, also hätten die Ermittler das Nummernschild mit denen im System verglichen. Dabei hätten sie dann festgestellt, dass es sich bei dem verlassenen Fahrzeug um Marks Auto handle. Anschließend seien die Beamten das Gebiet durchgegangen und hätten seinen leblosen Körper am Fluss gefunden. Er hatte sich an einem Baum erhängt.

Das Onlineportal berichtet außerdem, dass der Tatort nach einem Abschiedsbrief abgesucht worden sei – jedoch ohne Erfolg. Auch in Marks Wagen und in seiner Wohnung gab es keine Erklärung für den Selbstmord. Ein möglicher Grund für den drastischen Schritt liegt in seiner jüngsten Vergangenheit. Der 35-Jährige bekannte sich im September 2017 des Besitzes von Kinderpornografie schuldig und in einem Monat hätte er das Strafmaß erfahren. Dem Schauspieler drohten bis zu sieben Jahre Haft.

Polizeibeamte tragen Mark Sallings LeicheMark Kreusch / Splash News
Polizeibeamte tragen Mark Sallings Leiche
Polizeibeamte tragen Mark Sallings LeicheMark Kreusch / Splash News
Polizeibeamte tragen Mark Sallings Leiche
Mark Salling, SchauspielerAKM-GSI / Splash News
Mark Salling, Schauspieler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de