Jetzt mischt sich sogar der Präsident ein! Seit Monaten wird kein Thema in Hollywood so heftig diskutiert, wie der kürzlich aufgedeckte Sex-Skandal. Die dadurch entstandene "MeToo"-Bewegung hatte sogar Einfluss auf die diesjährigen Golden Globes. Selbst Donald Trump (71) hat jetzt seinen Senf dazugegeben.

Für den Millionär war es eine schwere Woche. Gleich zwei Mitglieder seines Stabs mussten zurücktreten, nachdem Anschuldigungen wegen häuslicher Gewalt laut wurden. Trump ließ seine Wut darüber mal wieder auf Twitter raus. Dabei richtete sich sein Zorn aber nicht gegen die mutmaßlichen Täter. "Es werden Leben zerstört, nur wegen bloßer Anschuldigungen. Einige sind wahr, andere sind falsch. Einige sind alt, andere sind neu. Gibt es so etwas wie ein ordnungsgemäßes Verfahren etwa nicht mehr?", wetterte er.

Dadurch löste der 71-Jährige natürlich eine heftige Diskussion unter seinen Followern aus. Viele halten die Reaktion des Staatschefs für extrem unangebracht. Immerhin steht Trump selbst häufig wegen sexistischer Bemerkungen in der Kritik. Könnt ihr die Aufregung um Trumps Tweet verstehen? Stimmt ab!

Donald Trump im Rosengarten des Weißen HausesSaul Loeb/AFP/Getty Images
Donald Trump im Rosengarten des Weißen Hauses
Donald Trump, US-PräsidentMANDEL NGAN/AFP/Getty Images
Donald Trump, US-Präsident
Donald Trump, US-PräsidentSaul Loeb / Getty Images
Donald Trump, US-Präsident
Könnt ihr die Aufregung um Trumps Tweet verstehen?1296 Stimmen
887
Ja, das war unmöglich!
409
Nein, ich finde seine Aussage nicht schlimm!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de