Auch in dieser Ehe ist nicht alles wie im Märchen! Fast fünf Jahre ist es her, dass sich Prinzessin Madeleine von Schweden (35) und der Geschäftsmann Chris O'Neill (43) das Jawort gaben. Seitdem scheint es bei dem Paar rund zu laufen: Die beiden wirken noch immer richtig glücklich miteinander und erwarten aktuell ihr drittes Kind. Es gibt aber etwas, das Chris an der Beziehung ordentlich auf die Nerven geht!

Chris O'Neill, GeschäftsmannJemal Countess/ Getty Images
Chris O'Neill, Geschäftsmann

Was man nicht alles für die Liebe tut: Als Chris Madeleine zur Gattin nahm, heiratete der bürgerliche Brite in die schwedische Königsfamilie ein. Für viele ein Traum – für Chris aber gar nicht so einfach! Manchmal falle es ihm schwer, mit dem Rummel um seine Person umzugehen, wie er dem schwedischen King-Magazin erzählte. "Mein Leben ist komplizierter geworden. Ich habe auch keine Vorteile in meinem Beruf", gab der 43-Jährige offen zu. Im Gegenzug müsse sich seine Ehefrau auch hin und wieder Gejammer anhören: "Manchmal beklage ich mich bei Madeleine darüber. Aber man lernt, damit zu leben."

Chris O'Neill und Madeleine von Schweden in einer TalkshowDaniel Deme/WENN.com
Chris O'Neill und Madeleine von Schweden in einer Talkshow

Außerdem sind die zwei ja auf Zack: Damit die Öffentlichkeit nicht alles mitbekommt, haben sich die royalen Turteltauben den einen oder anderen cleveren Trick überlegt. Wenn's privat bleiben soll, switchen Chris und Madeleine einfach die Sprache: Deutsch sprechen sie dank ihrer Kinderstuben nämlich fließend.

Chris O'Neill und Prinzessin Madeleine von Schweden in FrankreichKCS Presse / Splash News
Chris O'Neill und Prinzessin Madeleine von Schweden in Frankreich
Könnt ihr Chris O'Neills Probleme mit seinem Lebenswandel verstehen?1253 Stimmen
1092
Ja! Ist doch klar, dass das eine Umstellung für ihn ist.
161
Na ja, es gibt wohl Schlimmeres!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de