Wenn's mal wichtig wird: Prinzessin Madeleine von Schweden (35) und Chris O'Neill (43) stehen ständig unter der Beobachtung der Öffentlichkeit. Doch auch ein royales Pärchen möchte manchmal ungestört am Restauranttisch plaudern können. Um sich vor Gesprächsbelauschern zu schützen, haben die beiden einen ganz besonders cleveren Trick entwickelt!

Wenn die Prinzessin und ihr Ehemann privat unterwegs sind, switchen sie nämlich einfach die Sprache – in keine Geringere als Deutsch! Diese sprechen die beiden nämlich fließend. Chris O'Neill eignete sich seine Sprach-Skills von seinem deutschen Stiefvater und in seiner Zeit an einem schweizerischen Internat an. Bei der royalen Schwedin wurde sich zu Hause oftmals in der Muttersprache von Königin Silvia von Schweden (73) unterhalten. Pfiffig: In der Heimat der Paares, London, macht es das den meisten Zuhörern wohl schwer, dem Gespräch zu folgen!

Vielleicht ermöglicht das harmonische Duo es ja auch bald dem Nachwuchs, diese Geheim-Methode nutzen zu können. Dann dürfte es bei der Königsfamilie einen Drei-Mann-Deutschkurs geben – denn Prinzessin Madeleine erwartet nach Leonore (3) und Nicolas (2) aktuell ihr drittes Kind, das im März 2018 das Licht der Welt erblicken soll.

Madeleine von Schweden und Chris O'Neill 2013 an ihrem Hochzeitstag
Getty Images
Madeleine von Schweden und Chris O'Neill 2013 an ihrem Hochzeitstag
Prinzessin Madeleine von Schweden mit ihrer Tochter Prinzessin Adrienne
Michael Campanella/Getty Images
Prinzessin Madeleine von Schweden mit ihrer Tochter Prinzessin Adrienne
Die schwedische Königsfamilie am Victoriatag 2021
Getty Images
Die schwedische Königsfamilie am Victoriatag 2021
Hättet ihr erwartet, dass Madeleine und Chris sich privat auf Deutsch unterhalten?2007 Stimmen
1031
Klar, warum nicht. Ist doch eine clevere Idee!
976
Nein! Ich wusste gar nicht, dass die beiden auch Deutsch gelernt haben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de