Eine angehende Laufsteg-Schönheit schmeißt bei Germany's next Topmodel tatsächlich hin! Ivana Rajić-Hrnjić (22) wurde einfach alles zu viel – geplagt von Heimweh flossen im TV immer wieder Tränen. Ihr freiwilliger Ausstieg sorgte in der Jury für Meinungsverschiedenheiten!

Eigentlich hatte Model-Mama Heidi Klum (44) ein Foto für Ivana. Doch kurz vor der Entscheidung erteilte die 22-Jährige der Chef-Jurorin eine Abfuhr. Heidi sprach ihr in der Show trotzdem gut zu: "Der Job ist nun mal nicht für jeden etwas. Ich hätte heute ein schönes Foto für dich gehabt, aber ich akzeptiere natürlich, dass du nach Hause gegangen bist." Kollege Thomas Hayo wunderte sich über Ivanas Entscheidung, war ihr aber auch nicht böse: "Für viele Mädchen ist das einfach nicht das Richtige, das ist eine harte Nummer, du bist weg von deinem geliebten Ehemann, du bist unter Druck."

Ganz anders sah es Mentor Michael Michalsky (50). Er fragte sich, ob Ivana nicht vorher hätte feststellen können, dass GNTM nichts für sie sei: "Dann hätte ich vielleicht einem anderen Mädchen die Chance gegeben." Könnt ihr Michaels Meinung verstehen? Stimmt in der Umfrage am Ende des Artikels ab!

Ivana Rajić-Hrnjić, Kandidatin bei GNTM 2018Instagram / ivanarajic_hrnjic_
Ivana Rajić-Hrnjić, Kandidatin bei GNTM 2018
Thomas Hayo, Heidi Klum und Michael MichalskyInstagram / heidiklum
Thomas Hayo, Heidi Klum und Michael Michalsky
Selma, GNTM-Kandidatin 2018Sonstige
Selma, GNTM-Kandidatin 2018
Könnt ihr Michaels Meinung verstehen?1683 Stimmen
1224
Ja, total. Das hätte Ivana früher merken können, dann hätte Michael auf ein anderes Mädchen gesetzt!
459
Nee! Manchmal merkt man erst später, ob eine Sache zu einem passt oder nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de